Wirtschaftsmagazin "Focus Money"-Autor warb jahrelang für eigene Partei

"Einzige echte Alternative für Bürger": Ein freier Autor hat nach SPIEGEL-Informationen in zahlreichen Artikeln des Wirtschaftsmagazins "Focus Money" zugunsten einer Partei geworben, deren Vorsitzender er selbst ist.


Hamburg - Fast drei Jahre lang pries Oliver Janich in Texten die "Partei der Vernunft" (PDV) an, deren Vorsitzender er ist. Sie ist bereits in mehreren Bundesländern aktiv. "Es ist vollbracht", jubelte Janich etwa anlässlich ihrer Gründung, die PDV sei "nötiger denn je". Noch im Mai dieses Jahres lobte er seine neue Gruppierung als "einzige echte Alternative für Bürger".

Zuletzt war Janich ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten, weil er in "Focus Money" Aktien von mindestens einem Start-up-Unternehmen angepriesen und so mitgeholfen haben soll, dessen Kurs nach oben zu treiben. Janich hat sich auf Nachfrage nicht geäußert, Chefredakteur Frank Pöpsel erklärt, man setze die Zusammenarbeit mit Janich aus, "bis Klarheit herrscht".

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.