Privattheatertage Culture Clash mit Ibo

Der Deutsch-Türke Ibo will in "Kebab Connection" den ersten deutschen Kung-Fu-Film drehen. Auf den Privattheatertagen in Hamburg ist das Stück zum Film zu sehen - sowie elf weitere herausragende Inszenierungen.

Tomek Wieczor/ Dominik Parzinger

Es gibt natürlich ein paar Unterschiede zum Theatertreffen. Das Berliner Großevent feierte gerade seine 50. Ausgabe, in Hamburg ist man erst bei der Zahl zwei. Und in Hamburg können sich die Theater um die Teilnahme bewerben - die Berliner Jury dagegen entscheidet selbst, welche Inszenierungen sie begutachtet. Die Juroren der Hamburger Privattheatertage sind auch keine Theaterkritiker, sondern es sind unter anderem ein Schauspieldozent, der Leiter eines Theaterverlags, eine Schauspielerin und ein Regisseur dabei. "Theateraffine Menschen", wie Axel Schneider sagt, Leiter von vier Hamburger Privattheatern und einer der Erfinder der Privattheatertage.

Die neun Juroren sind durch ganz Deutschland gereist, und haben, getrennt nach drei Kategorien, zwölf Inszenierungen nach Hamburg eingeladen: vier (moderne) Klassiker, vier Komödien und vier (zeitgenössische) Dramen. Die Auswahl ist so vielfältig wie die Privattheaterszene - diese Vielfalt zu zeigen ist schließlich ein Anliegen der Veranstaltung.

Wer, wie ich, nur selten ins Privattheater geht und sich vor allem mit dem Programm der öffentlich getragenen Theater auseinandersetzt (Staats- und Stadttheater sowie Landesbühnen), hat "Privattheater" meist abgespeichert unter: Boulevardtheater, also seichte Kost, optisch bieder, mittelmäßige Kunst. Das ist nicht immer falsch - aber sie können eben auch anders. (Umgekehrt ist öffentliche Förderung übrigens auch kein Schutz vor Mittelmaß.)

"Wir wollen auch zeigen, wie mutig Privattheater produzieren", sagt Festival-Chef Schneider, 46, und verweist darauf, dass sich die Privattheater meist zu über 75 Prozent aus dem Kartenverkauf finanzieren, während bei den öffentlich getragenen Häusern das Verhältnis aus Einnahmen und Subventionen genau umgekehrt ist. "Unsere Auswahl beweist, dass es möglich ist, viel zu riskieren und trotzdem sein Publikum zu finden."

Grell oder traditionell?

So ist in der Kategorie "Komödie" zum Beispiel "Kebab Connection" vom Berliner Grips Theater eingeladen. Das traditionsreiche Jugendtheater hat den Filmregisseur Anno Saul gebeten, seine "Culture-Clash-Komödie" aus dem Jahr 2005 fürs Theater zu bearbeiten und zu inszenieren - für ein erwachsenes Publikum. Erzählt wird die Geschichte des jungen Deutsch-Türken Ibo, der Regisseur werden und den ersten deutschen Kung-Fu-Film drehen will. Die Schwangerschaft seiner Freundin bringt ihn erst mal aus der Karriere-Ego-Balance - bis er sich besinnt, gibt es viel zu lachen. "Eine klare, optimistisch vorgetragene Geschichte", fasste die "Berliner Zeitung" das Spektakel zusammen, "gepusht von schneller Livemusik und grellem Spiel, mal steil aufsteigend, mal abstürzend, bodenlos und schwerelos."

Wer's klassischer mag, kann sich an "Richard III" von der Bremer Shakespeare Company halten, inszeniert von Ricarda Beilharz, die mit einer freien Gruppe begann, bevor sie am Stadt- und Staatstheater vor allem als Bühnenbildnerin Karriere machte - und sich als Regisseurin nun einen Ausflug ins Privattheater gönnte.

Zu sehen ist dieses Gastspiel im Harburger Theater, einem der vier Theater unter Axel Schneiders Leitung - insgesamt gibt es acht Spielstätten, die sich über die ganze Stadt verteilen. Das diesjährige Festivalzentrum sind Schneiders Hamburger Kammerspiele. Dort findet zum Abschluss der 2. Privattheatertage am 16. Juni auch eine Gala statt, bei der in jeder der drei Kategorien ein Preis vergeben wird - und dazu ein Publikumspreis. Benannt ist er nach Monica Bleibtreu, einer Schauspielerin, die immer großartig war, im Film wie auf der Bühne, egal, ob die nun privat oder öffentlich finanziert war.


Privattheatertage Hamburg. 4.-16.6., Tel. 040/413 34 40.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.