Theaterlegende Brecht-Schüler Peter Palitzsch gestorben

In Ost-Berlin arbeitete er zunächst für Bertolt Brecht, später ging er in den Westen - und wurde neben Peter Zadek und Rudolf Noelte einer der wichtigsten Regisseure seiner Zeit. Heute ist Peter Palitzsch 86-jährig gestorben.


Theatermacher Palitzsch, undatiertes Archivbild: Mit Shakespeare-Inzensierungen in Stuttgart international Aufsehen erregt
DPA

Theatermacher Palitzsch, undatiertes Archivbild: Mit Shakespeare-Inzensierungen in Stuttgart international Aufsehen erregt

Berlin - Der Theaterregisseur und frühere Intendant sei am Sonnabend an Lungenversagen gestorben, teilte das Berliner Ensemble (BE) mit, dem Palitzsch längere Zeit angehört hatte. Palitzsch hatte an allen großen Häusern des deutschsprachigen Theaters gearbeitet, das er als einer der bedeutendsten Regisseure in der Nachkriegszeit nachhaltig geprägt hat.

Der am 11. September 1918 im schlesischen Deutmannsdorf geborene Palitzsch begann an der Volksbühne Dresden und wurde 1949 von Bertolt Brecht als Assistent und Dramaturg an das neu gegründete Berliner Ensemble engagiert. Seit 1956 arbeitete er hier zusammen mit Manfred Wekwerth als Co-Regisseur und inszenierte Brechts "Arturo Ui" mit Ekkehard Schall und "Frau Flinz" mit Helene Weigel. 1961 - im Jahr des Mauerbaus - gab Palitzsch seine Arbeit am Berliner Ensemble auf.

"Wahrhaft bedeutend"

Er wurde ein gefragter Gastregisseur an zahlreichen Bühnen und schließlich Schauspielintendant am Staatstheater Stuttgart und später Mitglied im Schauspieldirektorium Frankfurt am Main.

Nach der Wiedervereinigung war Palitzsch von 1992 bis 2000 erneut Mitglied des Berliner Ensembles, die ersten Jahre zusammen im Direktorium mit Peter Zadek, Heiner Müller und Fritz Marquardt. "Das deutsche Theater trauert um einen großen, wahrhaft bedeutenden Theatermann", betont das Berliner Ensemble in seinem Nachruf.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.