"African Queen" Drehbuchautor Peter Viertel ist tot

Er war mit Ernest Hemingway befreundet und schrieb die Drehbücher für Hollywood-Klassiker wie "African Queen": Der deutsch-amerikanische Schriftsteller Peter Viertel ist im Alter von 86 Jahren gestorben - nur wenige Wochen nach dem Tod seiner Ehefrau Deborah Kerr.


München - Peter Viertel angelte mit Schriftsteller Ernest Hemingway, fing Füchse mit Regisseur John Huston und stieg mit Stierkämpfer Luis Dominguín in die Arena. 47 Jahre lang war Hollywood-Schönheit Deborah Kerr die Frau an seiner Seite. Die Schauspielerin ("Verdammt in alle Ewigkeit"), starb Mitte Oktober - nun ist auch Peter Viertel tot, wie der Fernsehsender Tele 5 unter Berufung auf Viertels Anwalt mitteilte. Er starb gestern in einer Privatklinik in Marbella.

Autor Viertel: Erster Roman im Alter von 19 Jahren
Rüffer & Rub

Autor Viertel: Erster Roman im Alter von 19 Jahren

Viertel wurde 1920 in Dresden geboren, wanderte im Alter von acht Jahren mit seinen jüdischen Eltern in die USA aus, wo er in Santa Monica aufwuchs. Seine Eltern waren bekannte Künstler: Der Vater war der österreichische Theatermacher Berthold Viertel, seine Mutter Salka Steuermann war Drehbuchautorin und eine enge Vertraute Greta Garbos. Die familiären Vorschusslorbeeren beeinflussten Viertels Karriere nachhaltig, denn er verfügte bereits früh über zahlreiche gute Kontakte in Hollywood.

Bevor er literarisch richtig durchstarten konnte, diente er im Zweiten Weltkrieg bei den Marines und arbeitete für den US-Geheimdienst. Im Jahr 1940 veröffentlichte Viertel im Alter von 19 Jahren sein erstes Buch ,"The Canyon", widmete sich dann jedoch dem Drehbuchschreiben, um seine erste Ehefrau finanziell unterstützen zu können. Er arbeitete für Regisseur-Größen wie Clint Eastwood, Alfred Hitchcock und John Huston, der den jungen Autor unter seine Fittiche nahm. Aus Viertels Feder stammen die Drehbücher zu Filmen wie "African Queen" und "Der alte Mann und das Meer".

Seine Erlebnisse bei den Dreharbeiten zu "African Queen" verarbeitete Viertel in seinem bekanntesten Roman "Mann im Dschungel", das 1954 erschien. Das Buch wurde 1990 als "Weißer Jäger, schwarzes Herz" von Clint Eastwood verfilmt.

Im Jahr 1960 heiratete Viertel die Schauspielerin Deborah Kerr. Zusammen lebten sie bis zu Kerrs Tod die meiste Zeit in Klosters in der Schweiz. Kerr litt an der Parkinson-Krankheit. An ihrer Beerdigung konnte Viertel nicht mehr teilnehmen, weil er zu krank gewesen war. In einem im Oktober geführten Interview mit dem Spielfilmsender Tele 5 sagte er über seine große Liebe: "Sie war die Beste."

tho/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.