Archivbrand Requisiten von "Wallace & Gromit" vernichtet

Schock für die Fans der Knetfiguren "Wallace & Gromit": Bei einem Brand in einem Lagerhaus des britischen Aardman-Studios wurden sämtliche Requisiten und Bühnenbilder der bekannten Trickfilme zerstört.


Wallace & Gromit": Aktuelle Figuren entkamen
REUTERS

Wallace & Gromit": Aktuelle Figuren entkamen

Bristol - Der Montag hätte ein Tag zum Jubeln für Aardman sein können: Der Film "Wallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit" schnellte mit einem Einspielergebnis von 16,8 Millionen Dollar an die Spitze der amerikanischen Kinocharts. Die Freude wurde durch einen Unfall getrübt. Ein Brand zerstörte das gesamte Archiv des Studios.

"Heute hätte ein Tag zum Feiern sein sollen, stattdessen ist unsere gesamte Geschichte ausgelöscht worden", sagte Aardman-Sprecher Arthur Sheriff zur Nachrichtenagentur AP. Neben dem Material für die drei Kurzfilme von "Wallace & Gromit" wurden auch die Requisiten des Spielfilms "Chicken Run" vollständig vernichtet.

Das Feuer war um 5.30 Uhr Ortszeit ausgebrochen, kurz darauf stürzten das Dach und drei Mauern ein. Die Brandursache werde noch untersucht, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. Verschont blieben nur die Requisiten aus dem aktuellen Spielfilm, da diese noch nicht im Archiv gelagert wurden.

Für Erfinder Nick Park hält sich der Schmerz über den Verlust in Grenzen. Er stellte den Schaden in Relation mit der Erdbebenkatastrophe in Südasien. "Obwohl es eine kostbare Sammlung ist und wertvoll für die Firma, ist dies im Lichte anderer Tragödien keine große Sache", sagte Park zu AP.

Der Meisterkneter schuf den Tüftler Wallace und seinen mimikreichen Hund Gromit 1985 und erstellte die meisten Figuren selbst. Er führte bei "Chicken Run" und allen "Wallace & Gromit"-Filmen Regie. Das erste Werk in Spielfilmlänge des einfallsreichen Duos läuft am Donnerstag in den deutschen Kinos an.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.