Die perfekte Besetzung: Ashton Kutcher soll Steve Jobs spielen

Twitter-König spielt Apple-Boss: "Two and a Half Men"-Star Ashton Kutcher soll Steve Jobs in einer Verfilmung von dessen Leben darstellen. "Jobs" gilt als kleinere Independent-Produktion. Dafür hat der Film ein Pfund, mit dem er wuchern kann: Kutcher und Jobs sehen sich verblüffend ähnlich.

Film über legendären Apple-Chef: Ashton Kutcher spielt Steve Jobs Fotos
AP

Los Angeles/New York - Neue Traumrolle für Ashton Kutcher: Der "Two and a Half Men"-Star soll den verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs in einer Filmbiografie verkörpern. Das vermeldet das Branchenmagazin "Variety". Das Biopic soll schlicht "Jobs" heißen, für die Regie ist Joshua Michael Stern ("Swing Vote", "The Contractor") vorgesehen. Der Dreh soll im Mai beginnen.

"Jobs" soll den Aufstieg des hippiesken Computerbastlers aus Kalifornien zu einem der innovativsten und erfolgreichsten Unternehmer der vergangenen Jahre schildern. Jobs gilt als der Retter von Apple, der das von ihm mitbegründete Unternehmen in dessen größter Krise wieder übernahm und mit iMac, iPod, iPhone und iPad zu einer der profitabelsten Marken der Welt machte. Er starb im Oktober 2011 an den Folgen einer Krebserkrankung.

Sterns Film ist eine unabhängige Produktion. Das Budget dürfte deshalb über ein paar Millionen kaum hinauskommen. Zur gleichen Zeit arbeitet auch Sony an einem Film über des Lebens von Steve Jobs. Vor 13 Jahren wurde es schon einmal verfilmt. Damals verkörperte Noah Wyle, der "John Carter" aus "Emergency Room", Jobs. Mit Kutcher hat Stern nun nicht nur einen beliebten Kino- und TV-Star als Hauptdarsteller: Der 34-Jährige sieht dem jungen Steve Jobs sogar verblüffend ähnlich, wie die Fotostrecke oben zeigt.

Kutcher ist zudem selbst als Computer- und Internet-Fan bekannt und twittert begeistert. Derzeit ist er vor allem als Hauptdarsteller der Sitcom "Two and a Half Men" im Fernsehen zu sehen. In der Serie spielt er einen jungen Mann, der schon früh zum Milliardär wurde - als Computertüftler.

hpi/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Kino
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Apple: Vom Apple I bis zum iPad