"Avengers"-Spin-Off Regisseurin für Scarlett Johanssons "Black Widow" gefunden

Für einen Solo-Superhelden-Auftritt von Scarlett Johansson als "Black Widow" hatte es Flashmobs gegeben - mit Erfolg. Nun ist auch eine Regisseurin für das "Avengers"-Spin-Off gefunden.

Scarlett Johansson als Black Widow in "Avengers: Age Of Ultron"
Marvel/ Disney

Scarlett Johansson als Black Widow in "Avengers: Age Of Ultron"


Dass mit Superheldinnen Kasse zu machen ist, steht spätestens seit der Comic-Adaption von "Wonder Woman" im vergangenen Jahr außer Frage. Damals eröffnete Regisseurin Patty Jenkins dem Genre mit leichter Hand eine feministische Dimension. Noch dazu war es das erste von einer Frau inszenierte und von einer Heroine angeführte Superhelden-Spektakel.

Dem Erfolg von DC könnten Scarlett Johansson und Filmemacherin Cate Shortland nun für Marvel nacheifern. Nach monatelanger Suche sei die Australierin als Regisseurin ausgewählt worden, berichten die US-Branchendienste "Variety" und "Hollywood Reporter".

Shortland drehte in Berlin

Regisseurin Cate Shortland
DPA

Regisseurin Cate Shortland

Zuletzt drehte Shortland zusammen mit Max Riemelt und Theresa Palmer den beklemmenden Thriller "Berlin Syndrom", in dem sie die Hauptstadt in einem düsteren Licht zwischen Aufbruch und Einsamkeit zeigt. Ihr zweiter Film nach "Sommersault", "Lore" (2012), spielt in Deutschland um die Zeit der Kapitulation von 1945.

Nun also eine Comic-Heldin: Seit "Iron Man 2" (2010) hat Johansson die "Black Widow"-Figur aus dem Marvel-Universum schon mehrere Male verkörpert, zuletzt an der Seite von Iron Man ( Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans) und Thor (Chris Hemsworth) in dem Weltuntergangs-Blockbuster "Avengers: Infinity War". Daraufhin hatten Fans der Actionreihe eine Kampagne für einen Solo-Auftritt der Superheldin gegründet und Flashmobs organisiert.

Wann die Dreharbeiten von "Black Widow" ist noch nicht bekannt. Das Drehbuch nach den Comic-Vorlagen von Stan Lee, Don Heck und Don Rico wurde mehrfach bearbeitet und wird in der aktuellen Version nun von Jac Schaeffer ("TiMER") verantwortet.

brs/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.