Bambi & Co. Legendärer Disney-Zeichner Johnston gestorben

Er war der letzte Überlebende der "Nine Old Men" aus Disneys legendärer Zeichentrick-Schmiede: Oliver "Ollie" Johnston war verantwortlicher Animateur bei Meisterwerken wie "Dschungelbuch", "Aristocats" und "Cinderella". Im Alter von 95 Jahren ist der US-Zeichner jetzt gestorben.


Los Angeles - Ollie Johnston starb in einem Seniorenheim in Sequim im US-Bundesstaat Washington, teilte das Disney-Studio am Dienstag mit. Johnston war das letzte noch lebende Mitglied der Gruppe der "Nine Old Men", jener neun großen alten Chefzeichner, die in den goldenen Zeiten der Trickfilmschmiede von Walt Disney Figuren wie Bambi, Pinocchio und Peter Pan für die Leinwand schufen. Viele der von Johnston und seinen Kollegen gezeichneten Filme wurden Klassiker, darunter "Fantasia", "Cinderella", "Alice im Wunderland", "Dornröschen", "Mary Poppins" und "Das Dschungelbuch".

Disney-Animateur Johnston (2005): Gefühlvolle Zeichentrickmomente
AP

Disney-Animateur Johnston (2005): Gefühlvolle Zeichentrickmomente

Walt Disney hatte den Kunsthochschulabsolventen Johnston 1935 für die Produktion von Animations-Kurzfilmen eingestellt. Zwei Jahre später begann für den Zeichentrickanimateur mit "Schneewittchen und die sieben Zwerge" die Arbeit an langen Zeichentrickfilmen. Zu der langen Liste seiner Werke zählen auch "Alice im Wunderland", "Susi und Strolch", "Dornröschen", "Aristocats" und "Robin Hood". Sein letzter Einsatz als Chefzeichner brachte die Katze Rufus für den Film "Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei" (1977) hervor. 1978 ging Johnston in den Ruhestand, bei "Cap und Capper" war er 1981 noch als Supervisor dabei. 2005 verlieh US-Präsident George W. Bush ihm mit der National Medal of Arts die höchste künstlerische Auszeichnung der USA.

Johnston galt als Experte für gefühlvolle Zeichentrickmomente. "In Ollies Szenen ist die Bandbreite der Emotionen durch ganz feine Veränderungen in den Augen, Mündern und Händen seiner Figuren zu sehen", würdigte Glen Keane ("Die Schöne und das Biest") laut "Los Angeles Times" die Arbeit seines Kollegen. "Ollie fühlte mit seinen Charakteren regelrecht mit. Seine Animation war kein intellektueller Vorgang, sondern es kam aus seinem Innersten heraus."

Am liebsten arbeitete Johnston mit seinem Zeichnerkollegen Frank Thomas zusammen. Das Duo firmierte bei Disney unter dem Spitznamen "Frank and Ollie". Alleine am "Dschungelbuch" mit dem scheuen Mogli und dem Laune-Bär Balu arbeiteten die beiden Zeichner mit 250 weiteren Kollegen mehr als drei Jahre lang. Nach ihrer Pensionierung schrieben Johnston und Thomas gemeinsam mehrere Bücher über die Zeichentrickkunst. Thomas starb im Jahr 2004 im Alter von 92 Jahren.

bor/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.