"Big Lebowski"-Spin-off Jesus kommt (vielleicht) zurück

Er wollte schon lange eine Fortsetzung zu "The Big Lebwoski" drehen. Jetzt scheint John Turturro einen Weg gefunden zu haben. Für seinen neuen Film schlüpft er angeblich wieder in die Rolle von Jesus.

John Torturro als Jesus
Universal Pictures

John Torturro als Jesus


Jesus kehrt zurück. Allerdings nicht zum jüngsten Gericht. Laut dem Filmblog Birth.Movies.Death, handelt es sich bei dem Film "Going Places", den der Schauspieler John Turturro momentan in New York dreht, um ein Spin-off von "The Big Lebowski". Genauer gesagt: John Turturro will für die Komödie wieder in die Rolle von Jesus Quintana schlüpfen, dem exzentrischen Bowling-Spieler aus dem Klassiker der Coen Brüder.

Aber nicht nur das. Denn "Going Places", zu dem Turturro das Skript geschrieben hat, soll auch ein Remake der französischen Komödie "Die Ausgebufften" aus dem Jahr 1974 werden. Gérard Depardieu spielte damals eine der Hauptrollen. Der Film handelt von zwei Kleinkriminellen, die mit einer jungen Frau durchbrennen. Im Remake soll neben Turturro auch Bobby Cannavale, bekannt aus der Serie Vinyl, eine der Hauptrollen übernehmen. Mit dabei auch: Audrey Tautou und Susan Sarandon.

Die Coen Brüder sind in dem Projekt nicht involviert. Auch scheint Turturro laut Birth.Movie.Death noch keinen Verleih für den Film gefunden zu haben. Wann und in welcher Form genau Jesus wieder auf der Leinwand zu sehen sein wird, ist also unklar. Und so bleiben auch viele Fragen erst mal offen: Bowlt er noch? Trägt er immer noch ein Haarnetz? Ist Purpur noch immer seine Lieblingsfarbe? Abwarten ist angesagt.

gia

Mehr zum Thema


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ultimatekayozz 19.08.2016
1. Zitat:
"Wenn du hier auf der Bahn eine Knarre ziehst, steck ich sie dir in den A**** und drücke solange ab bis es klickt"
peteftw 19.08.2016
2. haha
einfach klasse. Jesus ist kult, und The Big Lebowski einfach einer der lustigsten Filme aller Zeiten.
Zetsche 19.08.2016
3. Kult
Hoffnung auf vielversprechende "Fortsetzung" ist in dem Fall langes zögern. Zu oft werden Kassenschlager ausgenutzt um mit dem erfolgreichen Namen in der Fortsetzung grandios zu scheitern.
.patou 19.08.2016
4.
Ich habe zwar Zweifel, ob eine Neuverfilmung von "Die Ausgebufften" heute noch funktioniert, da die damaligen Tabubrüche inzwischen nicht mehr als solche wahrgenommen werden. Aber die Besetzung klingt schon mal nicht schlecht. Bobby Cannavale ist mir aus Boardwalk Empire noch in sehr guter Erinnerung.
emporda 19.08.2016
5. Jesus ist schon da
Der US-Psychologe Milton Rokeach therapiert ab 1961 im Ypsilanti State Hospital 3 Patienten, die sich alle für Jesus Christus halten. Diesen 3 Irren gilt der jeweils andere Jesus als Roboter oder schwer geisteskrank. Medizinische und logische Erklärungen stimmen die 3 "Gottessöhne" nicht um, zu einem Artikel in der Presse meinen sie, die 3 Typen gehören sofort in eine Anstalt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.