Box Office Die "Eiskönigin" kehrt zurück

Die Disney-Sensation des Jahres ist wieder da: Sechs Wochen nach ihrem Start in den USA besetzt die "Eiskönigin" dort wieder die Spitze der Kinocharts. In Deutschland zog der "Medicus" nach Zuschauerzahlen knapp am "Hobbit" vorbei.

Anna trifft auf einen schneebedeckten Mann: Sensationserfolg für Disney
Disney

Anna trifft auf einen schneebedeckten Mann: Sensationserfolg für Disney


USA

1. Gewinner der Woche

Nach "Cinderella" oder "Rapunzel" hat Disney zur Vorweihnachtszeit wieder im Märchen-Fundus gegraben. Herausgekommen ist "Frozen" (deutscher Titel: "Die Eiskönigin - völlig unverfroren"), eine Adaption des Märchens "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen. Der Animationsfilm hat sich nun auch nach den besinnlichen Familientagen weiter zum Dauerbrenner entwickelt: Sechs Wochen nach ihrem Kinostart in den USA und Kanada und vier Wochen nach ihrem ersten Box-Office-Sieg beherrschen Anna und der Schneemann Olaf wieder die Kinocharts.

"Frozen" spielte dem "Hollywood Reporter" zufolge am Wochenende weitere 20,7 Millionen Dollar, also rund 15,2 Millionen Euro, ein. Damit liegen die Einnahmen auf dem US- und kanadischen Markt bei knapp 300 Millionen und weltweit bei 639,9 Millionen Dollar, berichtet das Branchenblatt weiter. Der einzige Neuling der Woche, "Paranormal Activity - Die Gezeichneten", landete mit 18,2 Millionen Dollar auf Platz zwei der US-Charts.

2. Verlierer der Woche

Drei Wochen lang hielt "Der Hobbit: Smaugs Einöde" die Spitzenposition - jetzt rutschte der Fantasyfilm mit 16,25 Millionen Dollar gleich auf Rang drei ab. Für das neue Werk von Martin Scorsese, "The Wolf of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio, läuft es zum Jahreswechsel etwas besser: 13,4 Millionen Dollar nahm die Filmbiografie, die auf dem gleichnamigen Bestseller von Börsenmakler Jordan Belfort basiert, ein und landete damit auf dem vierten Platz. Ab dem 16. Januar läuft der Film auch in Deutschland.

3. Zahl der Woche

Im Ranking aller Original-Animationen hat sich die "Eiskönigin" dem "Hollywood Reporter" zufolge bis auf den vierten Platz vorgearbeitet. Der Sensationserfolg ist wenige Wochen nach dem Start nach Angaben von Disney einer der erfolgreichsten Trickfilme aus der Micky-Maus-Schmiede - nach dem "König der Löwen".

Deutschland

1. Gewinner der Woche

"Hobbit" und "Medicus" liefern sich in Deutschland ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz der Kinocharts. Peter Jacksons Tolkien-Verfilmung bleibt zwar nach Umsatz klar die Nummer eins, allerdings wurde er beim Ticketverkauf knapp von seinem Konkurrenten geschlagen. "Der Hobbit" spielte dem Branchendienst "Blickpunkt:Film" zufolge 6,6 Millionen Euro ein und lockte dafür etwa 620.000 Besucher in die Kinos; der "Medicus" hingegen zog am zweiten Wochenende 640.000 Zuschauer an. Die Noah-Gordon-Verfilmung liegt gesamt bei knapp 1,8 Millionen.

Die Schulkomödie "Fack Ju Göhte" mit Elyas M'Barek hat unterdessen wieder einen Platz gutgemacht und landete auf Rang drei vor der "Eiskönigin". Mit 340.000 Besuchern und 2,5 Millionen Euro Umsatz schraubt der größte deutsche Hit seit "Keinohrhasen" sein Gesamtergebnis nach Angaben von "Blickpunkt:Film" am nunmehr neunten Wochenende auf knapp sechs Millionen Besucher.

2. Verlierer der Woche

Zwar hält er sich unter den Top Ten, im Vergleich zu seinen Vorgängern bleibt "Buddy" von Michael "Bully" Herbig aber weit abgeschlagen. An seinem zweiten Wochenende wollten sich 180.000 Zuschauer den Film vom "Der Schuh des Manitu"-Macher ansehen - insgesamt brachte die Komödie mit Alexander Fehling bislang 1,4 Millionen Euro ein.

3. Und welcher Film hat eine zweite Chance verdient?

Der US-Zweite "Paranormal Activity - Die Gezeichneten" ist die fünfte Folge der Horror-Reihe. Er wurde mit nur fünf Millionen Dollar produziert und zeigt, wie der angeblich von Dämonen besessene Protagonist Jesse einer rituellen Geisteraustreibung unterzogen wird. Die eigenwillige Kameraführung unterstreiche den Gruseleffekt noch und sorge für Authentizität, lobten US-Kritiker.

vks/dpa

Mehr zum Thema
Newsletter
Neu im Kino: Tops und Flops


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.