Charles-Manson-Filmprojekt Tarantino, DiCaprio und nun auch noch Brad Pitt

Wenn Tarantino ruft, kommen die Stars: Leonardo DiCaprio hatte der Regisseur bereits für den Film "Once Upon a Time in Hollywood" gewinnen können - nun ist mit Brad Pitt ein weiterer alter Bekannter dabei.

Brad Pitt
REUTERS

Brad Pitt


Die Handlung spiele "im Jahr 1969 in Los Angeles auf dem Höhepunkt der Hippie-Hollywood-Zeit" , und die Hauptfiguren "kämpfen darum, in einem Hollywood zu bestehen, das sie nicht mehr wiedererkennen". So zitieren US-Branchendienste aus einem Statement von Quentin Tarantino und dem Filmstudio Sony Pictures.

Aufregender jedoch: In der Mitteilung werden auch die Stars genannt, die diese beiden Hauptfiguren spielen. Neben Leonardo DiCaprio, 43, dessen Mitwirken an Tarantinos Filmprojekt "Once Upon a Time in Hollywood" schon durchgesickert war und der den Ex-Star einer TV-Westernserie spielen soll, wird auch Brad Pitt, 54, dabei sein - als sein langjähriges Stunt-Double.

Der von DiCaprio gespielte Ex-Westernheld hat laut Sony-Statement "eine sehr berühmte Nachbarin ... Sharon Tate". Die Schauspielerin und damalige Ehefrau von Regisseur Roman Polanski ist das berühmteste Todesopfer von Charles Manson und seiner "Familie". Die Morde an Tate und fünf anderen Menschen gelten als Symbol für die dunklen Abgründe US-amerikanischer Gegenkultur und das Ende des "Summer of Love" der Hippie-Bewegung.

Kino-Start am Todestag

Just zum 50. Todestag Sharon Tates am 9. August 2019 soll der Film in die Kinos kommen. All das nährt die Gerüchte, denen zufolge sich der Film mit dem Mord an der hochschwangeren Ehefrau von Regisseur Roman Polanski beschäftigen soll. Bislang war der Film unter dem Arbeitstitel "#9" gelaufen.

Sowohl DiCaprio ( in "Django Unchained") als auch Pitt ( in "Inglorious Basterds") haben in der Vergangenheit bereits in Tarantinos Filmen mitgespielt. Für DiCaprio ist die Rolle in "Once Upon a Time in Hollywood" die erste Hauptrolle seit "The Revenant", für die er 2016 mit einem Oscar ausgezeichnet worden war.

Brad Pitt (r.) spielte 2009 in dem Tarantino-Film "Inglorious Basterds"
ddp images

Brad Pitt (r.) spielte 2009 in dem Tarantino-Film "Inglorious Basterds"

Für die Rolle der Sharon Tate, damals Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, möchte Tarantino gerne Margot Robbie gewinnen, die ab März in "I, Tonya" als Eiskunstlaufstar Tonya Harding im Kino zu sehen sein wird. Das 1969-Projekt wird der erste Film von Quentin Tarantino sein, der nicht von der Firma Harvey Weinsteins produziert und vertrieben wird. Nach einem Bietergefecht hatte sich Sony Pictures die Vertriebsrechte gesichert.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels hatten wir die Tarantino-Filme, in denen DiCaprio und Pitt bisher mitgespielt haben, falsch zugeordnet. Wir haben dies korrigiert.

feb/dpa/Reuters/AP



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.