Kino-Haudrauf Bud Spencer ist tot

Er war Olympia-Schwimmer, Western-Held und berühmt für seine Fäuste: Kino-Legende Bud Spencer ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Getty Images

Der italienische Schauspieler Bud Spencer ist tot. Er starb im Alter von 86 Jahren. Das bestätigte sein Sohn Giuseppe Pedersoli der Deutschen Presse-Agentur. "Er hat nicht gelitten, er hatte uns alle bei sich, und sein letztes Wort war Danke", sagte Pedersoli der italienischen Nachrichtenagentur Ansa zufolge.

"Mit unserem tiefsten Mitgefühl müssen wir mitteilen, dass Bud zu seiner nächsten Reise fliegt", teilte seine Familie auch auf seiner Facebook-Seite mit.

Gemeinsam mit Terence Hill war Spencer, der als Carlo Pedersoli in Neapel geboren wurde, in Filmen wie "Vier Fäuste für ein Halleluja", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" oder "Zwei Asse trumpfen auf" auch in Deutschland bei einem Millionenpublikum beliebt.

Doch Bud Spencer war nicht nur Schauspieler. In den Fünfzigerjahren startete er bei den Olympischen Spielen, schwamm als erster Italiener die 100 Meter unter einer Minute und war Mitglied der italienischen Wasserball-Nationalmannschaft. Auch als Sänger, Komponist, Modedesigner und Drehbuchautor machte er sich einen Namen.

Lesen Sie hier einen Text aus dem Jahr 2011 über eine Begegnung mit Bud Spencer in Deutschland:

kry/dpa



insgesamt 45 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bratpfanne 28.06.2016
1. Sie nannten ihn Mücke
Toller Typ und schöne Kindheitserinnerungen.
subzero1969 28.06.2016
2. R.I.P Buddy,
.....ein Held meiner Kindheit (Bj. 69) ist gegangen. Auf dem Schulhof haben wir immer die Prügelszenen aus seinen Filmen nachgespielt, die "grobe Kelle" war besonders beliebt. Es ist nie jemand wirklich zu schaden gekommen in seinen Filmen, und alle sind wieder aufgestanden. Im Duo mit Terence Hill unschlagbar. Und die deutsche Synchronisation war echt witzig. Wieder einer weniger......dass macht mich echt traurig. Mach's gut Buddy, warst ein Guter.
hansriedl 28.06.2016
3. Unvergessen
die Western von Bud Spencer u. Terence Hill. Der Kleine Dicke mit den großen Hammer. War lustig anzusehen, weil auch Spaß u. viel Humor dabei war.
Hofnarr1 28.06.2016
4. Und nicht nur das…
Er war auch Erfinder und Begründer einer Fluglinie.
ostatze 28.06.2016
5. Verdammt nochmal
2016 ist übel...RIP
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.