"Burn after Reading" Coen-Brüder eröffnen Filmfestival in Venedig

Eigentlich wäre der neue Film der Coen-Brüder ja ein Kandidat für die Filmfestspiele von Cannes gewesen. Doch "Burn after Reading" wurde nicht rechtzeitig fertig. Jetzt eröffnet die Spionage-Komödie das Filmfestival von Venedig.


Venedig - In Cannes wäre der neue Film der Coen-Brüder sicher wieder ein Favorit gewesen - so wie "No Country for Old Men" im vergangenen Jahr. Doch leider steckt "Burn after Reading" noch immer in der Post-Produktion fest. Deshalb wurde ein anderer Termin für die Premiere der Spionage-Komödie gefunden: Am Abend des 27. August wird "Burn after Reading" das diesjährige Filmfestival von Venedig eröffnen, berichteten italienische Medien am Montag.

Szene aus "Burn after Reading" mit John Malkovich: Eröffnungsfilm der Festspiele von Venedig
Ascot Elite Entertainment

Szene aus "Burn after Reading" mit John Malkovich: Eröffnungsfilm der Festspiele von Venedig

Für ihr neuestes Werk haben sich die Oscar-Gewinner ("Fargo") den Angaben zufolge von dem gleichnamigen Roman von Admiral Stansfield Turner inspirieren lassen. Es geht um einen CIA-Agenten, der in Teufels Küche kommt, als er eine CD verliert, die brisantes Material für ein von ihm geplantes Enthüllungsbuch enthält.

Hauptdarsteller der Spionage-Komödie sind unter anderem Hollywood-Stars wie George Clooney, John Malkovich, Tilda Swinton und Brad Pitt. Joel und Ethan Coen haben nicht nur das Drehbuch geschrieben und Regie geführt, sondern den Film auch selbst produziert.

Nach der Vorführung im großen Saal des Palazzo del Cinema soll das 65. Festival in der Lagunenstadt offiziell eröffnet werden.

hoc/ dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.