SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. Februar 2013, 18:53 Uhr

Christoph Waltz bei "Saturday Night Live"

Killer-Jesus begeistert US-Medien

Mit Dornenkranz und Samuraischwert: In der US-Fernsehcomedy "Saturday Night Live" trat Christoph Waltz in einem Sketch mit dem Titel "Djesus Uncrossed" als rachsüchtiger Gottessohn auf. Der rabiate Humor begeistert die amerikanische Presse.

Hamburg/New York - In Quentin Tarantinos aktuellem Hit "Django Unchained" tötet er als deutschstämmiger Kopfgeldjäger Rassisten in den amerikanischen Südstaaten. Und in seinem neuesten Streich mit dem Titel "Djesus Uncrossed" metzelt Christoph Waltz als Jesus Römer nieder - bewaffnet mit Samuraischwert und Schrotflinte.

Die Kinotrailer-Parodie war Teil von Waltz' Auftritt in der amerikanischen Kultsendung "Saturday Night Live". In dem Sketch kommt auch ein Schauspieler vor, der aussieht wie Brad Pitt in Tarantinos NS-Actiondrama "Inglourious Basterds" und der Monologe über Rachemorde hält. Die absurden Kampfszenen aber dominiert Waltz, dessen Schwertszenen hier auch ein wenig an Tarantinos "Kill Bill" erinnern.

Video auf YouTube

Klamauk kann er also auch: Gleich zu Anfang von "Saturday Night Live" stellte der Oscar-Preisträger, der für "Django Unchained" zum zweiten Mal die wichtigste Kino-Auszeichnung bekommen könnte, klar: "Ich bin nicht Deutscher, ich bin Österreicher. Und wir Österreicher haben einen wunderbaren Sinn für Humor. Die Deutschen nicht so."

Im Anschluss machte er dann vor allem Witze über die Kirche. Neben dem Jesus-Spot, der in dem Satz "Nie mehr der nette Herr Jesus!" ("No more Mr. nice Jesus") gipfelte, machte Waltz sich auch über den scheidenden Papst lustig. In einem Film im Stil einer Fernsehwerbung für Ruhestandsfonds spielte er Benedict XVI. mit Rentnersorgen: Überfällige Rechnungen und reißende Einkaufstüten machen den abgetretenen obersten Hirten das Leben schwer.

Die US-Presse - von "Huffington Post" ("fantastic") bis "Rolling Stone" ("stunning") - reagierte begeistert auf den rabiaten Humor. Mit seinem Auftritt hat sich Christoph Waltz wohl endgültig in der Topliga des US-Kinomarktes etabliert.

cbu/dpa

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH