"Das russische Wunder" Defa-Filmerin Annelie Thorndike gestorben

Dokumentarfilme waren Annelie Thorndikes Leben: Die DDR-Regisseurin und langjährige Präsidentin der Internationalen Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche ist am Mittwoch verstorben. Sie wurde 87 Jahre alt.

Annelie Thorndike nach der Verleihung des Lenin-Ordens 1963
DPA

Annelie Thorndike nach der Verleihung des Lenin-Ordens 1963


Sie galt als eine der wichtigsten Dokumentarfilmerinnen der DDR. Annelie Thorndike, Co-Regisseurin der Defa-Werke "Das russische Wunder" und "Du und mancher Kamerad", ist tot. Sie verstarb am zweiten Weihnachtsfeiertag im Alter von 87 Jahren im Krankenhaus von Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) nach kurzer Krankheit, wie ein Freund der Familie erklärte.

Zum Film gelangte die in Klützow geborene Lehrerin durch ihren Mann Andrew Thorndike, einen gefeierten Dokumentarfilmregisseur. Anfang der fünfziger Jahre lernte sich das Paar bei einem Filmdreh kennen, 1952 heirateten sie. Gemeinsam drehten die Eheleute bekannte Werke wie "Unternehmen Teutonenschwert" und "Die alte neue Welt", bei dem Annelie Thorndike das Drehbuch mitschrieb.

Für ihre filmischen Verdienste wurde Thorndike mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter mit dem Lenin-Orden in Moskau. Außerhalb der DDR wurde sie als Präsidentin der Internationalen Leipziger Dokumentar- und Kurzfilmwoche bekannt, die sie von 1973 bis 1989 leitete. Außerdem gehörte Annelie Thorndike ab 1980 als Präsidiumsmitglied dem Verband der Film- und Fernsehschaffenden der DDR an. Nach der Wende zog sie sich aus der Filmbranche zurück und lebte in Bansin auf der Ostseeinsel Usedom.

sbr/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
P.Delalande 27.12.2012
1.
Zitat von sysopDPADokumentarfilme waren ihr Leben: Die DDR-Regisseurin und langjährige Präsidentin der Internationen Dokumentar- und Kurzfilmwoche Leipzig Annelie Thorndike ist am Mittwoch verstorben. Sie wurde 87 Jahre alt. http://www.spiegel.de/kultur/kino/ddr-dokumentarfilmerin-annelie-thorndike-verstorben-a-874788.html
Werter SpOn, Ihr wollt doch wohl den Propaganda-Schmonzes von Tante Thorndike nicht ernsthaft als Dokumentarfilme bezeichnen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.