Box Office: Tiefste Steinzeit herrscht auf der Leinwand

Box Office: Hit mit Höhlenmenschen Fotos
20th Century Fox

Familienwochenende in den Kinos: Der Animationsfilm "Die Croods" lockte mit Abstand die meisten Zuschauer an. Die Steinzeitmenschensippe verdrängte in Deutschland und den USA "Die fantastische Welt von Oz" von der Chartspitze.

USA

1. Gewinner der Woche

Die Kinos, die Studios, das ganze Filmgeschäft: Bis zu diesem Wochenende habe der Ticketverkauf von 2013 die US-Filmindustrie nur stöhnen lassen, bemerkte die "New York Times". Die Einnahmen sanken von Januar bis März im Jahresvergleich um 13 Prozent, die Besucherzahlen sogar um 14 Prozent, schrieb das Blatt unter Bezug auf Analysen des Branchendienstes Hollywood.com.

Doch das letzte Wochenende vor Ostern heiterte die Mienen der Kinoleute kräftig auf: Sowohl die neue Nummer eins, der DreamWorks-Animations-Steinzeitspaß "Die Croods" mit einem Kassenumsatz von 44,7 Millionen Dollar, als auch der zweitplatzierte Agententhriller "Olympus Has Fallen" mit Gerard Butler in der Hauptrolle und eingespielten 30,5 Millionen Dollar übertrafen die Erwartungen.

2. Verlierer der Woche

Zum einen Roland Emmerich: Denn der Erfolg von "Olympus Has Fallen" kann ihm nicht gefallen: Darin will ein Geheimdienstagent das Weiße Haus aus der Hand von Terroristen befreien. Ganz ähnlich ist der Plot von Emmerichs neuestem Film "White House Down" mit Channing Tatum und Jamie Foxx, der aber erst im Sommer ins Kino kommt. Wird das Thema dann noch ziehen?

Die andere Verliererin ist Tina Fey: Mit der romantischen Collegekomödie "Admission" kam die Komikerin nur auf ein Einspielergebnis von 6,45 Millionen Dollar, was für Rang fünf in den Kinocharts reichte.

3. Zahl der Woche

Von drei auf 1104: Nach dem extrem starken Start am Vorwochenende in drei ausgewählten Kinos konnte nun das ganze Land sich Harmony Korines voyeuristisches Teenie-Drama "Spring Breakers" ansehen - wobei 1104 Abspielstätten natürlich noch weit entfrent sind von den 4046 Leinwänden, auf denen die "Croods" zu sehen waren. Dennoch lässt sich sagen, dass der Kassenumsatz von 5,0 Millionen Dollar und Platz sechs in den Charts nicht für den ganz großen Massenerfolg des umstrittenen Independent-Filmes sprechen.

Deutschland

1. Gewinner der Woche

Die Kinder. Denn offenbar nutzten viele Familien das vorösterliche Wochenende zu einem Kinoausflug. Dafür spricht nicht nur die neue Nummer eins, die auch in Deutschland mit rund 353.000 Zuschauern "Die Croods" war. Nein, auch der zweitstärkste Neustart hat eine junge Hauptzielgruppe: Bei Katja von Garniers Film "Ostwind" dreht es sich um eine 14-Jährige und einen wilden Hengst. 86.000 Kinobesucher reichten für Platz vier in den Charts.

2. Verlierer der Woche

Okay, es ist ein bisschen ungerecht, von Verlierern zu sprechen, wenn die Erwartungshaltung sich aus einem Überraschungserfolg ergibt. Aber sowohl "Ein Mordsteam" als auch "Der Nächste, bitte!" warben mit ihrem Bezug zum französischen Kinohit "Ziemlich beste Freunde" Und gegen dessen Zahlen nehmen sich Platz sechs für Hauptdarsteller Omar Sy mit dem Polizeifilm "Ein Mordsteam" und Platz neun für die Produzenten mit der Screwball-Komödie "Der Nächste, bitte!" eher bescheiden aus.

3. Und welcher Film hat eine zweite Chance verdient?

Während Harmony Korines "Spring Breakers" nur knapp die Top Ten der deutschen Kinocharts verpassten, blieb die norwegische Großproduktion "Kon-Tiki" mit 17.000 Zuschauern recht deutlich zurück. Dabei bietet die Verfilmung der Expedition von Thor Heyerdahl doch ein packendes, emotionales Abenteuerspektakel.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Kino
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite