Die Liste der Cannes-Filme

Bei den 52. Filmfestspielen in Cannes vom 12. bis 23. Mai konkurrieren 22 Filme um die "Goldene Palme". Außerhalb des offiziellen Wettbewerbs sind acht Filme zu sehen.


- "Todo Sobre Mi Madre" (Alles über meine Mutter), Pedro Almodovar (Spanien)
- "La Balia", Marco Bellocchio (Italien)
- "Pola X", Leos Carax (Frankreich)
- "L'Empereur et L'Assassin", Chen Kaige (China)
- "Rosetta", Luc et Jean-Pierre Dardenne (Belgien)
- "Felicia's Journey", Atom Egoyan (Kanada)
- "Kadosh", Amos Gitai (Israel)
- "8 1/2 Women", Peter Greenaway (Großbritannien)
- "Ghost Dog: The Way of the Samourai", Jim Jarmusch (USA)
- "Kikujiro no Natsu", Takeshi Kitano (Japan)
- "The straight story", David Lynch (USA)
- "Ghesse Haye Kish", Mohsen Makhmalbaf, Abolfaz Djalili, Nasser Taghvai (Iran)
- "A carta", Manoel De Oliveira (Portugal)
- "El colonel no tiene quien le escriba" (Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt), Arturo Ripstein (Mexiko)
- "Cradle will rock", Tim Robbins (USA)
- "Limbo", John Sayles (USA)
- "Moloch", Aleksandr Sokurov (Deutschland/Rußland)
- "Wonderland", Michael Winterbottom (Großbritannien)
- "Love will tear us apart", Yu Lik Wai, (Hongkong)
- "L'humanité", Bruno Dumont (Frankreich)
- "Nos vies heureuses", Jacques Maillot (Frankreich)
- "Le temps retrouve", Raoul Ruiz (Frankreich)


Außerhalb des offiziellen Wettbewerbs:
- Eröffnungsfilm: "The barber of siberia" (Der Barbier von Sibirien), Nikita Michalkow, (Rußland/Frankreich/Italien/Tschechische Republik)
- "Entrapment", Jon Amiel (USA)
- "Mein liebster Feind", Werner Herzog (Deutschland)
- "Ed tv", Ron Howard (USA)
- "The Limey", Steven Soderbergh (USA)
- "Dogma", Kevin Smith (USA)
- "Adieu plancher des vaches", Otar Iosseliani (Frankreich/Georgien)
- Abschlußfilm: "An ideal husband", Oliver Parker (Großbritannien)



© SPIEGEL ONLINE 1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.