Box Office Dritter "Tribute von Panem"-Film bricht Jahresrekorde

Kein Film des Jahres 2014 ist so stark angelaufen wie "Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 1". In Deutschland der erfolgreichste Start der Reihe, nicht so in den USA.

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence): Düsternis auch nach den Hungerspielen
Studiocanal

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence): Düsternis auch nach den Hungerspielen


USA

1. Gewinner der Woche

Es ist der Anfang vom Ende: Wie es bei populären Reihen inzwischen zur Regel geworden ist, wurde auch bei "The Hunger Games", wie die in Deutschland als "Die Tribute von Panem" betitelte Teenager-Dystopie von Suzanne Collins im Original heißt, das letzte Buch in der Verfilmung zweigeteilt. So ist nun also "Mockingjay - Teil 1" in die Kinos gekommen und hat es mühelos zum stärksten Filmstart des Jahres gebracht. Mit 123 Millionen Dollar Kassenumsatz übertraf der dritte "Hunger Games"-Film in den USA und Kanada deutlich die bisherige Bestmarke von "Transformers: Age of Extinction".

Riesig ist auch der Abstand zum aktuellen Zweitplatzierten, wobei es schon erstaunlich ist, wie stark sich der Animationsfilm "Big Hero 6" hält, der in die deutschen Kinos unter dem Namen seiner Hauptfigur "Baymax" kommen wird. 20,1 Millionen Dollar spielte der Disney-Film an seinem dritten Wochenende ein.

2. Verlierer der Woche

Auch in dieser Kategorie findet sich "The Hunger Games: Mockingjay - Teil 1". Denn so gewaltig die Umsatzzahlen sind - an die Startwochenenden der beiden Vorgängerfilme kommt der dritte Auftritt von Jennifer Lawrence als Katniss nicht heran: "Hunger Games", der erste Film, kam auf 152 Millionen Dollar, und für die erste Fortsetzung "Catching Fire" wurden sogar 158 Millionen Dollar in den Kassen gelassen.

Eindeutig enttäuschend präsentierte sich der Vorwochen-Spitzenreiter: Die Komödie "Dumb and Dumber To" mit Jim Carrey rutschte ab auf den vierten Rang mit jetzt nur noch 13,8 Millionen Dollar Kassenumsatz.

3. Zahl der Woche

Fotostrecke

17  Bilder
Neue Action-Filme: Wenn Hollywood hetzt
Und auch hier wollen wir über den bisher erfolgreichsten Film des Jahres sprechen. Abgesehen von Japan und China ist "Mockingjay - Part 1" in allen großen Kinonationen angelaufen und hat außerhalb Nordamerikas bereits 152 Millionen Dollar eingespielt. Wie die "Los Angeles Times" aufgelistet hat, gibt es dabei oft ein Plus gegenüber den Zahlen des Vorläufers "Catching Fire": Um vier Prozent in Frankreich, um fünf Prozent in Großbritannien und sogar um 19 Prozent in Russland.

Deutschland

1. Gewinner der Woche

Ja, richtig geraten: natürlich "Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 1". Die Dystopie bricht in Deutschland alle Jahresrekorde; der erste Film, der es 2014 schafft, gleich am ersten Wochenende mehr als eine Million Zuschauer ins Kino zu locken, wie das Fachblatt "Blickpunkt:Film" vermerkt. Nach den Zahlen der Marktforscher von GFK Entertainment waren es sogar 1,17 Millionen, womit auch Deutschland zu den Ländern zählt, in denen "Hunger Games" noch auf dem Weg nach oben ist: Der erste Film lief 2012 mit rund 390.000 Zuschauern noch recht langsam an, für "Catching Fire" gingen dann schon 1,08 Millionen Menschen am ersten Wochenende ins Kino - und nun also eine weitere Steigerung, nach Umsatz übrigens um neun Prozent.

2. Verlierer der Woche

Video
Bei einem solchen Ergebnis haben wir nichts zu Mäkeln bei "Mockingjay" und wenden uns den Geschlagenen zu: Das Weltraumopus "Interstellar" verteidigt immerhin den zweiten Platz mit 193.000 Zuschauern. Der WM-Jubelfilm "Die Mannschaft" hingegen stürzt vom ersten auf den dritten Platz mit jetzt noch 188.000 verkauften Karten.

3. Und welcher Film hat eine zweite Chance verdient?

Keine allzu gute Woche für Neustarts, in denen nicht Jennifer Lawrence mitspielte. Und so muss auch ein so gelungener Film über Geschlechterverhältnisse wie die schwedische Ehesatire "Höhere Gewalt", nachdem sie die Top 20 der deutschen Kinocharts verpasste, auf die zweite Chance hoffen. Und die sollten Sie ihm wirklich geben!

feb/dpa

Mehr zum Thema
Newsletter
Neu im Kino: Tops und Flops


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
navysailor 24.11.2014
1. Film mit wenig Inhalt
Ich hab mich tierisch auf diesen Film gefreut aber um ehrlich zu sein, hat der Film kaum Inhalt, so gut wie null Action, eine stark verzogene Story. Ich war mächtig enttäuscht und würde max 3/5 Sterne vergeben wobei das auch schon zu hoch ist.
hatschon 25.11.2014
2. Ich finde diese Filme nur noch schlimm
Und noch schlimmer als Harry Potter ohne Sinn und Verstand ! Um was geht es um Mord und Tod und nicht um Leben und Tod
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.