DVD-Box "Alf" Ein Alien, so destruktiv wie der Mensch

Die Familie musste um ihr Eigenheim fürchten, die Katze um ihr Leben: In den achtziger Jahren brachte der Außerirdische "Alf" anarchischen Witz in die TV-Comedy. Jetzt erscheint der Fernsehklassiker erstmals auf DVD.

Warner Home Video

Von Jörg Böckem


Zu Beginn halten sich die Katastrophen noch in überschaubaren Grenzen - Willie Tanners Funkgerät gerät außer Kontrolle, ein Raumschiff kracht auf die Garage und demoliert das Dach. Alf legt einen Auftritt nach Maß hin. Für die Familie Tanner beginnt mit der Ankunft der außerirdischen Lebensform (Alf) eine schier endlose Kette von absurden Situationen, Problemen mit Justiz, Medien und Nachbarn und nicht zuletzt der Zerstörung von Heim, Hab und Gut. Und der permanenten Angst um das Wohl ihrer Katze Lucky.

Die Serie um den kleinen, haarigen Bruchpiloten Gordon Shumway vom Planeten Melmac, der den beschaulichen Alltag einer amerikanischen Durchschnittsfamilie durcheinander wirbelt, war Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger vor allem in Deutschland ein sensationeller Erfolg. Alf, eine Mischung aus E.T., den Muppets und einer Prise Homer Simpson ist gutherzig, aber ebenso egozentrisch, vorlaut, kindisch, rücksichtslos, gierig, verfressen und impulsgesteuert. Vor allem in den ersten Staffeln bezauberte die Serie von Paul Fusco und Tom Patchett junge und ältere Fernsehzuschauer mit anarchischem Witz, subtiler Medienkritik, Klamauk und einer großen Portion Sentimentalität. "Er kommt mir so menschlich vor", sagt Familienoberhaupt Willi Tanner in der Pilotfolge. "He, es gibt keinen Grund mich zu kränken!", antwortet Alf.

Flut an Merchandising

Überhaupt lebt die Serie in ihren besten Momenten von ihrem Dialogwitz. Alf: "Mir fällt auf, dass du eine Menge Zeit mit Reparaturen verbringst." Willie: "Weil du eine Menge Zeit damit verbringst, alles kaputtzumachen." Alf: "Wie schön, dass sich unsere Hobbys so gut ergänzen." Oder: "Gibt es denn gar nichts anderes für dich als Kühlschrank und Fernseher?" Alf: "Für mich ist das Abwechslung genug. Im Kühlschrank ist immer was Frisches, und im Fernsehen gibt es immer Konserven."

In Deutschland löste die Popularität der Serie eine wahre Flut an Alf-Merchandising aus - auch Tommi Piper, der Alf synchronisierte, schlug mit einem Chart-Hit Profit aus dem Erfolg. Am Ende war es dann vielleicht zu viel des Guten, vor allem aber wurden die Drehbücher immer schlechter. Als Alf nach vier Staffeln eingestellt wurde, hatte die Serie ihren Zenit überschritten. Die frühen Folgen allerdings sind Klassiker amerikanischer TV-Comedy. Die DVD-Veröffentlichung in Deutschland war überfällig, scheiterte aber bisher an Urheberrechtsstreitigkeiten.

Den menschlichen Hauptdarstellern hat Alf nicht unbedingt Glück gebracht: Größere TV- oder gar Filmrollen gab es nach Serienende für niemanden von ihnen. Max Wright alias Willie Tanner sagte in einem Interview: "Es war harte Arbeit und sehr schlimm, und am Ende der vierjährigen Alf-Dreharbeiten war ich sehr begierig darauf, dass es vorbei war." Jahre später sorgte er für wenig komische Schlagzeilen: Er wurde mehrfach wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet, und Boulevard-Zeitungen druckten Bilder, die ihn angeblich beim Drogenkonsum und Sex mit Obdachlosen zeigten.

Möglich, dass Max Wright unter Alf mehr gelitten hat als Willie Tanner.


DVD "Alf - Die komplette erste Staffel" (Warner Home Video, 38,95 Euro). Staffel 2 ab 11. Dezember.



insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jot-we, 12.11.2009
1. ... out there!
Es wird immer gefährlich, wenn SPON-Autoren Beispiele für guten oder schlechten Humor auffahren: und so hätte dann auch der Scherz "...Im Kühlschrank ist immer was Frisches, und im Fernsehen gibt es immer Konserven" schon vor 40 Jahren in jedem Frau-und-Hund-Magazin der letzten Seite zur Ehre gereicht - was natürlich nicht ausschliesst, dass man an Alf durchaus seinen Spass haben kann. Den kann man natürlich auch an dem Auto haben, dass einem gerade die personalisierte Werbung andrehen möchte. Cetero censeo: Vorweihnachtszeit - Product Placement Zeit ...
Tambourine, 12.11.2009
2. In USA schon vor 5 Jahren erschienen, hier doppelt so teuer.
Ist das die selbe Alf Serie...die schon seit 2004 in den USA auf DVD auf dem Markt ist und deren 4-DVD-Box nun für nur noch 15 $ ( ==> 10 Euro 20) angeboten wird? Toller Preis in Deutschland mal wieder, denn die deutschen 38 Euro liegen sogar noch bei weitem über dem Premierenpreis der Ami-Version der vor 5 Jahren !!! nur 24.95$ war, also nur 16 Euro 70. Hinterher waren es wieder die bösen Raubkopierer wenns keiner kauft. Die Bösen haben für eine 20 Jahre alte Serie nicht das doppelte des amerikanischen Preises zahlen wohlen 5 Jahre nach erscheinen der Boxen. Sorry, die Stimme von Tommi Piper ist das bestimmt nicht wert. Ohne mich. Achso.. Wieso wird das in Eurem Vorweihnachts-Werbe-Artikel nicht werwähnt, neben der Kleinigkeit "Erscheint erstmals in DEUTSCHLAND auf DVD....vor einem halben Jahrzehnt schon woanders?
DJ Doena 12.11.2009
3. Syndication?
Die Frage, die der Artikel nicht beantwortet, ist aber, ob die deutsche Fassung auf der Originallänge der Folge beruht oder auf der in den USA erhältlichen Fassung, welche nur die Syndicated Versions enthält, also pro Folge um 2-3 Minuten gekürzt ist.
Born to Boogie, 12.11.2009
4. Danke
Zitat von TambourineIst das die selbe Alf Serie...die schon seit 2004 in den USA auf DVD auf dem Markt ist und deren 4-DVD-Box nun für nur noch 15 $ ( ==> 10 Euro 20) angeboten wird? Toller Preis in Deutschland mal wieder, denn die deutschen 38 Euro liegen sogar noch bei weitem über dem Premierenpreis der Ami-Version der vor 5 Jahren !!! nur 24.95$ war, also nur 16 Euro 70. Hinterher waren es wieder die bösen Raubkopierer wenns keiner kauft. Die Bösen haben für eine 20 Jahre alte Serie nicht das doppelte des amerikanischen Preises zahlen wohlen 5 Jahre nach erscheinen der Boxen. Sorry, die Stimme von Tommi Piper ist das bestimmt nicht wert. Ohne mich. Achso.. Wieso wird das in Eurem Vorweihnachts-Werbe-Artikel nicht werwähnt, neben der Kleinigkeit "Erscheint erstmals in DEUTSCHLAND auf DVD....vor einem halben Jahrzehnt schon woanders?
Schön, wie sie das auf den Punkt bringen ! Danke.
Toobi 12.11.2009
5. Alf
Ich habe Alf wirklich geliebt und selbst die schwächeren späteren Staffeln waren immer noch um Welten witziger, einfach besser als alles, was derzeit im TV an Serien läuft. Hunderte unnötiger Remakes werden angekündigt, aber da wo es mal wirklich Sinn machen würde, bei Alf, da ruht der See still. Statdessen lieber noch mal mit uralt Serien Kohle machen - nicht mit mir!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.