Europa-Preis Akin-Film wird in 22 Sprachen übersetzt

Bald steht ganz Europa "Auf der anderen Seite" - der Grund: Fatih Akins gleichnamiger Erfolgsfilm wird in allen EU-Amtssprachen untertitelt. "Lux", der neue Filmpreis des Europaparlaments, macht's möglich.


Straßburg - Es werde Licht, und zwar in allen EU-Sprachen: In diesem Jahr wird "Lux", der neue Filmpreis des Europaparlaments, zum allerersten Mal vergeben. Ausgezeichnet wird der deutsch-türkische Regisseur und Drehbuchautor Fatih Akin für dessen Werk "Auf der anderen Seite". In seinem Namen nahm Hauptdarstellerin Hanna Schygulla den Preis heute im Straßburger Plenarsaal entgegen. "Auf der anderen Seite", eine deutsch-türkische Liebes- und Familiengeschichte, wird nun auf Kosten des EU-Parlaments in den übrigen 22 Amtssprachen der EU untertitelt. Außerdem lässt das Parlament für jede Sprache eine Kopie herstellen.

Der 34-jährige Sohn türkischer Einwanderer setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch, den rumänischen Regisseur Christan Muniu ("Vier Monate, drei Wochen und zwei Tage") und den portugiesischen Filmemacher Manoel de Oliveira ("Belle toujours").

Mit dem neuen Filmpreis "Lux" sollten Filme ausgezeichnet werden, die sich mit dem Thema Integration befassen, erläuterte Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering (CDU). Außerdem solle der "Reichtum der sprachlichen Vielfalt" in Europa beleuchtet werden. Die Trophäe - eine Filmrolle in Form eines Turms - solle den Turm von Babel darstellen. Dank der Untertitelung könnte der preisgekrönte Film in allen 27 EU-Staaten gezeigt werden, betonte Pöttering. Die drei Kandidaten hatte der Kulturausschuss des Europaparlaments vorgeschlagen. Der Preisträger wurden von Abgeordneten gewählt.

"Auf der anderen Seite" hatte bereits im Sommer bei den Filmfestspielen von Cannes den Preis für das beste Drehbuch erhalten. Er geht auch ins Rennen für den Oscar des besten ausländischen Films.

hoc/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.