Ewiger Westernheld James Coburn ist tot

"Die Glorreichen Sieben" machten ihn berühmt, aber auch danach blieb er dem Western-Genre zumeist treu. Jetzt ist der Schauspieler James Coburn im Alter von 74 Jahren gestorben.


Schauspieler Coburn: Ewiges Raubein
REUTERS

Schauspieler Coburn: Ewiges Raubein

Beverly Hills - Den Tod des Schauspielers teilte der Manager des Oscar-Preisträgers, Hillard Elkins, in Beverly Hills mit. Coburn habe einen Herzinfarkt erlitten, als er mit seiner Frau zusammen zu Hause Musik gehört habe. Im Cedars-Sinai-Krankenhaus in Los Angeles konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

Als Schauspieler schaffte Coburn 1960 in dem Western "Die Glorreichen Sieben" den Durchbruch. Weitere Erfolge feierte er als Sheriff Pat Garrett in dem 1973 gedrehten "Pat Garrett jagt Billy the Kid". Gegen Ende seiner Karriere wurde der am 31. August 1928 in Laurel im US-Staat Nebraska geborene Coburn mit einem Oscar ausgezeichnet: als bester Nebendarsteller für die Rolle eines tyrannischen Vaters in Paul Schraders "Affliction" ("Der Gejagte", 1997).

Doch zumeist war Coburn während seiner mehr als 40 Jahre dauernden Karriere als rauer Kerl in Western und Krimis gefragt. Nach einem Schauspielstudium unter Stella Adler in New York kam er in den fünfziger Jahren nach Hollywood und machte als messerwerfender Texaner in John Sturges' Remake des Kurosawa-Klassikers "Die sieben Samurai" mit nur wenigen Sätzen großen Eindruck. In "Charade" spielte Coburn 1963 einen Gangster, in Sergio Leones "Todesmelodie" (1971) einen irischen Revolutionär. Seine komische Seite zeigte der Oscar-Preisträger unter anderem in der Bond-Parodie "Derek Flint" (1967) und zuletzt in der Familienkomödie "Snowdogs - Acht Helden auf vier Pfoten" (2002). Insgesamt spielte Coburn in 135 Kino- und TV-Produktionen mit.

Wegen einer schweren Arthritis-Erkrankung zog sich Coburn in den achtziger Jahren vorübergehend aus dem Showgeschäft zurück. Erste Anzeichen für die rheumatische Arthritis spürte der Star bereits mit 40 Jahren. Mit Hilfe alternativer Medizin habe er die starken Schmerzen schließlich bekämpfen können, hatte der Schauspieler 1999 im US-Fernsehen erklärt.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.