"Fack ju Göhte 2"-Trailer Muschi-Witze unter Palmen

Millionen Zuschauer, wie ist das zu toppen? Mit exotischer Kulisse und noch mehr Pennäler-Humor natürlich! So reißt man zeitgeistgerecht Zoten. Hier sehen Sie, was der Trailer zum deutschen Blockbuster-Sequel "Fuck ju Göhte 2" noch verrät.


Womit lockt man die immer kinofauler werdenden Deutschen doch noch ins Lichtspielhaus? Mit familientauglichen bunten Animationsfilmen, klar. Und mit Komödien, am besten aus heimischer Produktion Marke Schweiger/Schweighöfer: Immer schön auf Augenhöhe mit dem Normalbürger-Horizont, nicht zu abgehoben, nicht zu crazy, gern gefühlig und noch lieber ein bisschen derbe.

Der deutsch-türkische Regisseur Bora Dagtekin ("Türkisch für Anfänger") traf vor zwei Jahren mit "Fack ju Göhte" mitten in dieses deutsche Humorzentrum: Die Lehrer-Klamotte mit Elyas M'Barek hatte mehr als sieben Millionen Zuschauer und spielte insgesamt rund 60 Millionen Euro ein, das reichte für Platz vier der erfolgreichsten deutschen Spielfilme seit 1968.

Fortsetzung folgt, das war bald klar: Am 10. September startet "Fack ju Göhte 2" in den deutschen Kinos, Drehbuch und Regie übernahm erneut Dagtekin. Kino-Deutschland ist elektrisiert: Was ist im nun veröffentlichten ersten Lang-Trailer zum potenziellen Herbst-Blockbuster zu sehen?

1. Alle wieder dabei?

Hallo!? Haben Sie das eben aufmerksam gelesen? Vierterfolgreichster deutscher Film seit 1968! Vermutlich hat sich Deutschlands gesamte Schauspieler-Schar um einen winzigen Part gerissen. Wieder mit von der Erfolgspartie sind, klar, Elyas M'Barek als draufgängerischer Ex-Knacki und Lehrer wider Willen Zeki Müller sowie, ebenso klar, seine bieder-schüchterne Kollegin und Liebschaft Elisabeth "Lisi" Schnabelstedt (Karoline Herfurth). Auch Katja Riemann darf erneut als gestrenge Rektorin Gudrun Gerster mitmachen; die im ersten Teil von Nachwuchstalenten zu Mini-Stars gewordenen Schüler-Darsteller sowieso: Jella Haase als Chantal, Max von der Groeben als "Danger", Gizem Emre als Zeynep und Rapper Farid Bang als Paco. Ob's darüber hinaus noch Cameos von deutscher Kino- oder Comedy-Prominenz gibt? Abwarten.

Fotostrecke

4  Bilder
"Fack ju Göhte 2": Thailand, na sicher!
2. Thailand oder: die "Hangover"-Masche

Mehr als sieben Millionen Zuschauer hatte "Fack ju Göhte", wie soll man das denn toppen? Mit der bewährten "Hangover"-Masche: Einfach die gleiche Geschichte mit kleinen Änderungen noch mal erzählen, aber den Schauplatz wechseln, am besten in eine möglichst exotische Gegend. Thailand zum Beispiel, wie im US-Kinoerfolg "The Hangover 2". Eben dorthin geht's in "Fack ju Göhte 2" auf Klassenreise, die üblichen Kulturschocks (Tiere, Hygiene, Ladyboys) inklusive. Noch eine Parallele zum "Hangover"-Dreh: Lehrer-Fake Zeki gibt sich bei Abreise nach Bangkok erst mal die volle Schlaftabletten-Dröhnung, dem Schülerchaos ist freien Lauf gelassen. Die daraus resultierende Situationskomik unter Palmen füllt den halben Film und befriedigt die im Herbst schon wieder große Sehnsucht nach Sonne, Strand und mehr. Durchschaubar, aber läuft.

3. "Hast Du ernsthaft Mumu gesagt?"

Der Unterschied zum oft eindimensionalen Schweigerbullyhöfer-Schenkelklopfer-Kino? Regisseur Dagtekin weiß genau, wenn seine Gags ("Ich hab' dir Chili in die Kondome getan") eigentlich zu flach sind. Dumpfer Pennäler-Humor wie "Tischtennis-Ball in der Muschi" wird nicht einfach so zum Kicher-Effekt freigegeben, es kommt im besten Fall mindestens eine Brechung drauf: Viel lustiger ist es nämlich, wenn sich Miss Biedermeier "Lisl" nicht traut, "Muschi" zu sagen: "Sag mal, hast Du jetzt ernsthaft Mumu gesagt?", fragt Zeki sie entgeistert. So reißt man zeitgeistgerecht Zoten, Leute! Ganz schön verrückt, dieser Reclam, äh, Göhte.

bor



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SabinaM 08.08.2015
1. Gehen da auch Ü16 Leute rein?
Schon peinlich aber vor allem traurig wenn man als Erwachsener in so eine Vorstellung geht.
Anarias82 08.08.2015
2. Mmmh...nö
Zitat von SabinaMSchon peinlich aber vor allem traurig wenn man als Erwachsener in so eine Vorstellung geht.
Ich werde ihn mir anschauen, genauso wie den ersten, der mich sehr zum Lachen gebracht hat. Mir ist das auch nicht peinlich und traurig musste auch nicht sein.
warstgruft 08.08.2015
3.
Zitat von SabinaMSchon peinlich aber vor allem traurig wenn man als Erwachsener in so eine Vorstellung geht.
Warum traurig? Sie brauchen nicht zu gehen. Es besteht kein Zwang dazu. Kein humor?
Karbonator 08.08.2015
4.
Zitat von SabinaMSchon peinlich aber vor allem traurig wenn man als Erwachsener in so eine Vorstellung geht.
Ich (ü30, männlich, hetero) fand den ersten Teil schon recht unterhaltsam - natürlich durchaus seicht und vorhersehbar, aber dafür teilweise erstaunlich anarchisch und subversiv. Folglich werde ich mir auch den zweiten Teil anschauen - aber zugegebenermaßen nicht im Kino. :)
kpdsu 08.08.2015
5.
Der Rapper heißt Farid Ban*g*. Der erste war für einen seichten Abend genau richtig, das gleiche erwarte ich vom zweiten teil, vermutlich etwas schlechter natürlich ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.