Literaturverfilmung Fatih Akin bringt Stephen Kings "Feuerkind" auf die Leinwand

Und noch eine Romanadaption: Nach Heinz Strunks "Der Goldene Handschuh" wird Fatih Akin jetzt in Hollywood Stephen Kings "Feuerkind" neu verfilmen.

Fatih Akin
Getty Images

Fatih Akin


Auch wenn es sein Rachedrama "Aus dem Nichts" nicht zur Oscarnominierung geschafft hat - die Golden-Globe-Auszeichnung hat Fatih Akin in den Vereinigten Staaten viel Aufmerksamkeit gebracht. Nun wird der 44-Jährige Regisseur seinen ersten Film für ein großes US-Studio drehen.

Wie das Branchenmagazin "Hollywood Reporter" berichtet, soll Akin den Stephen-King-Roman "Feuerkind" verfilmen, Auftraggeber ist unter anderem das Studio Universal. Es geht in dem Buch um ein pyrokinetisch begabtes Mädchen, das aufgrund ihrer Fähigkeiten ins Visier eines Geheimdienstes gerät.

Es ist nicht die erste Verfilmung des Stoffes: Schon 1984 wurde Kings Buch unter dem Titel "Der Feuerteufel" adaptiert, damals standen Drew Barrymore, Heather Locklear und Martin Sheen vor der Kamera. Über die Besetzung der Neuverfilmung ist noch nichts bekannt.

Der in Hamburg beheimatete Akin arbeitet derzeit bereits an einer Literaturverfilmung: Gerade haben die Dreharbeiten zu "Der Goldene Handschuh" nach dem historischen Reeperbahn-Roman von Heinz Strunk begonnen.

cbu

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.