Film-Nachwuchspreis First Steps Horrorfilm "Hagazussa" ausgezeichnet

In Berlin sind die First Steps Awards für die besten Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen verliehen worden. Ein virtuoser Thriller zwischen Wahn und Wirklichkeit hat den Hauptpreis gewonnen.

Nachwuchsfilmemacher Lukas Feigelfeld
picture alliance/ Soeren Stache

Nachwuchsfilmemacher Lukas Feigelfeld


Mit der Wahl des Genres und der Zeit, in der er seine Abschlussarbeit für die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin ansiedelte, hatte Lukas Feigelfeld bereits Mut bewiesen. Sein bildgewaltiges Debüt "Hagazussa - Der Hexenfluch" ist ein Horrorthriller und spielt im Mittelalter irgendwo in den österreichischen Alpen. Dafür ist er nun bei den First Steps Awards mit dem Preis für den besten abendfüllenden Spielfilm ausgezeichnet worden. Seine Kamerafrau Mariel Baqueiro erhielt für ihre Arbeit den Michael-Ballhaus-Preis für die beste Bildgestaltung.

Die Jury lobte, wie sehr Feigelfeld auf die Kraft der Bilder und Töne vertraue und seinen persönlichen Umgang mit den Stilmitteln des Horrorfilms (er-)finde. "Hagazussa" entwickele einen ganz eigenen Sog: ein Erlebnis für die große Leinwand. Zur Kameraführung von Baqueiro hieß es: "'Hagazussa' ist visuell sicher der ausgereifteste Film dieses Jahrgangs - eine Wucht." Der Kamerapreis ist mit 10.000 Euro dotiert, Feigelfeld erhält 25.000 Euro.

Fotostrecke

8  Bilder
"Hagazussa - Der Hexenfluch": Auf Nummer unsicher

Den First Steps Ehrenpreis erhielt in diesem Jahr der Berlinale-Direktor Dieter Kosslick "für die Offenheit und Entschiedenheit, mit der er seit 2002 junge Filmschaffende beim wichtigsten deutschen Filmfestival willkommen heißt".

Die First Steps Awards werden seit 1999 vergeben. Als deutscher Nachwuchspreis riefen ihn damals Bernd Eichinger und Nico Hofmann als private Initiative der Filmwirtschaft ins Leben. Vier Jurys vergeben die Auszeichnung in neun Kategorien, das Preisgeld liegt bei insgesamt 115.000 Euro.

Die komplette Liste der Preisträger:

Abendfüllender Spielfilm: "Hagazussa", Regie: Lukas Feigelfeld, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Kurz- und Animationsfilm: "In der Zwischenzeit/ Meanwhile", Regie: Mate Ugrin, Hochschule für Bildende Künste Hamburg

Mittellanger Spielfilm: "Am Himmel", Regie: Magdalena Chmielewska, Filmakademie Wien

Dokumentarfilm: "Tackling Life", Regie: Johannes List, Hochschule für Fernsehen und Film München

Werbefilm: "myBorder's joyFence", Regie: Michael Kranz, Hochschule für Fernsehen und Film München

NO FEAR Award: "früher oder später", Produktion: Marius Ehlayil, Hochschule für Fernsehen und Film München

Michael-Ballhaus-Preis: "Hagazussa", Kamera: Mariel Baqueiro, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Drehbuchpreis: "Der Storch ist tot", Drehbuch: Janett Lederer, Filmakademie Baden-Württemberg

Götz-George-Nachwuchspreis: Zejhun Demirov in "Oray", Kunsthochschule für Medien Köln

FIRST STEPS Ehrenpreis: Dieter Kosslick

brs



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.