Filmfestival Cannes Pedro Almodóvar wird Jury-Präsident

Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar wird in diesem Jahr die Jury der Filmfestspiele in Cannes leiten. Der Filmemacher zeigte sich "geehrt und überwältigt".

Pedro Almodóvar
EPA/ Luca Piergiovanni/ REX/ Shutterstock

Pedro Almodóvar


Als erster Spanier wird der Regisseur und Drehbuchautor Pedro Almodóvar als Präsident der Jury in Cannes vorsitzen. Das gaben die Organisatoren des Festivals bekannt. Er sei "sehr glücklich, das Siebzigste Jubiläum des Festivals aus einer so privilegierten Position zu feiern", sagte der Filmemacher.

Almodóvar erklärte, er fühle sich "dankbar, geehrt und ein bisschen überwältigt". Er sei sich der großen Verantwortung, die der Vorsitz mit sich bringe, bewusst und hoffe, er werde den Anforderungen gerecht. Er werde sich der Aufgabe, die für ihn "ein Vergnügen und ein Privileg" sei, "mit Leib und Seele widmen", so Almodóvar.

Der Oscar-Preisträger gilt als der einflussreichste spanische Filmemacher seiner Zeit. Die Liste seiner Werke ist lang, darunter sind "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs", "Fessle mich!", "Alles über meine Mutter", "Sprich mit ihr", "La mala educación - Schlechte Erziehung" und "Volver - Zurückkehren". Fünf seiner Filme wurden über die Jahre in Cannes gezeigt, 2016 zeigte er seinen neuesten Film "Julieta" im Wettbewerb.

Als Jury-Präsident folgt Almodóvar auf den australischen "Mad Max"-Regisseur George Miller, der die Cannes-Jury im vergangenen Jahr leitete. In den Jahren zuvor hatten unter anderem die Brüder Joel und Ethan Coen, Steven Spielberg, Robert de Niro, Tim Burton, Isabelle Huppert und Sean Penn die Jury geleitet.

Das 70. Filmfestival von Cannes findet vom 17. bis zum 28. Mai statt.

cpa/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.