"Spiel mir das Lied vom Tod" Gabriele Ferzetti ist gestorben

Er gehörte zu Italiens angesehensten Schauspielern und war ein Publikumsliebling. Jetzt ist Gabriele Ferzetti mit 90 Jahren gestorben. Weltberühmt machte ihn die Rolle eines todkranken Eisenbahnbarons.


Der italienische Schauspieler Gabriele Ferzetti ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 90 Jahren, wie italienische Medien am Donnerstag berichteten. Er begann seine Laufbahn als Filmschauspieler 1946 und brachte es auf 167 Auftritte in Filmen und TV-Serien.

Der am 17. März 1925 in Rom geborene Ferzetti war zunächst Nebendarsteller, bevor ihn Meisterregisseur Michelangelo Antonioni entdeckte. Er besetzte ihn 1955 in "Freundinnen" und 1960 in seinem Klassiker "Die mit der Liebe spielen". Dort spielte Ferzetti den Playboy Sandro und zeigte, dass er nicht nur gut aussah, sondern auch komplexe und widersprüchliche Charaktere zu spielen vermochte.

International bekannt wurde er mit seiner Rolle als todkranker, sich mühsam auf Krücken durch seinen Waggon schleppender Eisenbahnbaron Morton in Sergio Leones "Spiel mir das Lied vom Tod" (1968). Im James-Bond-Film "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" (1969) spielte er die Rolle des Marc Ange Draco. In den Siebzigerjahren folgten Auftritte in dem Skandalfilm "Der Nachtportier" und der Dürrenmatt-Verfilmung "Der Richter und sein Henker".

Italiens Kulturminister Dario Franceschini würdigte Gabriele Ferzetti als einen "vom Publikum geliebten und von den bedeutendsten Regisseuren geschätzten Darsteller."

kae/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.