"Die nackte Kanone", "Der Unbeugsame" Oscar-Preisträger George Kennedy ist tot

George Kennedy war in "Die nackte Kanone" als Captain Ed Hocken zu sehen, für seine Rolle als sadistischer Häftling in "Der Unbeugsame" bekam er einen Oscar. Nun ist der US-Schauspieler gestorben.

US-Schauspieler George Kennedy (links) und Leslie Nielsen
ddp images

US-Schauspieler George Kennedy (links) und Leslie Nielsen


Der US-Schauspieler und Oscar-Preisträger George Kennedy ist tot. Er sei im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Boise im US-Bundesstaat Idaho gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf den Enkel des Schauspielers, Cory Schenkel. Der Lokalzeitung "Idaho Statesman" zufolge starb Kennedy eines natürlichen Todes, er habe an Herzproblemen gelitten.

Kennedy wurde 1925 in New York in eine Schauspielerfamilie hineingeboren und ging nach einer Zeit bei der Armee nach Hollywood. Dort wurde er zu einem Charakterdarsteller und in Filmen wie "Charade" (1963), "Die 27. Etage" (1965) oder "Die Letzten beißen die Hunde" (1974) gefeiert. Insgesamt war Kennedy in mehr als 200 Filmen und TV-Serien zu sehen, darunter auch in der erfolgreichen Seifenoper "Dallas" als Carter McKay.

Für seine Rolle als brutaler Häftling in dem Gefängnisdrama "Der Unbeugsame" wurde Kennedy 1968 mit einem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. An der Seite von Hauptdarsteller Leslie Nielsen spielte Kennedy in allen Teilen der Comedy-Trilogie "Die nackte Kanone" den Polizisten Captain Ed Hocken. Noch 2014 - im Alter von 90 Jahren - hatte Kennedy seine letzte Rolle in dem Film "The Gambler" übernommen.

Bei Twitter wurde in zahlreichen Beiträgen an Kennedy erinnert:

aar/AFP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.