Transgender-Schauspielerin Warhol-Superstar Holly Woodlawn ist tot

Lou Reed besang sie in seinem Hit "Walk on the Wild Side": Holly Woodlawn war eine von Andy Warhols Musen, spielte im Film "Trash". Zuletzt gastierte sie in der Serie "Transparent". Nun erlag die Schauspielerin mit 69 Jahren einer Krebserkrankung.


Als Holly Woodlawn vor 69 Jahren in Puerto Rico auf die Welt kam, hieß sie Harold Danhakl. Doch mit 15 rannte sie von zu Hause weg, und was dann geschah, verewigte Lou Reed in einem Klassiker der Popgeschichte - "Walk on the Wild Side" von 1972.

Die erste Strophe lautet: "Holly came from Miami, F.L.A. Hitchhiked her way across the U.S.A. Plucked her eyebrows on the way. Shaved her legs and then he was a she. She says, 'Hey, babe, take a walk on the wild side.' "

Als sie per Autostopp in New York angekommen war, war also aus Harold Danhakl Holly Woodlawn geworden, und sie wurde eine von Andy Warhols Transgender-Superstars. 1970 spielte sie eine Hauptrolle in "Trash", dem Film des Warhol-Mitarbeiters Paul Morrissey an der Seite von Joe Dallesandro. Der Regisseur George Cukor war so begeistert von Woodlawns Auftritt, dass er - vergeblich - auf eine Oscar-Nominierung drängte.

Über die Zeit im Warhol-Umfeld sagte Holly Woodlawn 2007 dem "Guardian": "Ich fühlte mich wie Elizabeth Taylor! Ich hatte keine Ahnung, dass es nicht nur kein Geld geben würde, sondern dass mein Stern nur zwei Sekunden flimmern würde. Doch die Drogen und die Partys waren fabelhaft, es war es wert."

Nach einem Auftritt in Morrisseys "Women in Revolt" mit den anderen "Superstars" Jackie Curtis und Candy Darling geriet Holly Woodlawn weitgehend in Vergessenheit. Erst in den Neunzigerjahren, nach der Veröffentlichung ihrere Autobiografie "A Low Life in High Heels" fand sie wieder vereinzelte Filmrollen in Independent-Produktion wie "Twin Falls, Idaho" und "Billy's Hollywood Screen Kiss."

Ihre bleibende Bedeutung als Ikone der Transgender-Szene manifestierte sich zuletzt durch einen Gastauftritt in zwei Folgen der preisgekrönten Amazon-Serie "Transparent".

Im Juni 2015 erfuhr Holly Woodlawn von einer schweren Krebserkrankung, der sie am Sonntag erlag. Ihr Kollege aus "Trash", Joe Dallesandro, machte den Tod via Twitter öffentlich.

feb/AP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.