Box Office Die Minions bleiben "einfach unverbesserlich"

Die Biester sind nicht zu schlagen: Gegen "Ich - einfach unverbesserlich 2" ist die Konkurrenz machtlos. Weder Adam Sandler als junggebliebener "Kindskopf" noch die Magier aus "Die Unfassbaren - Now You See Me" konnten die Minions verdrängen.

Grund zum Feiern: Die Minions aus "Ich - einfach unverbesserlich 2" führen wie auch in der Vorwoche die Kinocharts an.
Universal

Grund zum Feiern: Die Minions aus "Ich - einfach unverbesserlich 2" führen wie auch in der Vorwoche die Kinocharts an.


USA

1. Gewinner der Woche

Auch am zweiten Wochenende ist gegen die kleinen, emsigen Cartoon-Minions kein Kraut gewachsen: Der Animationsfilm "Ich - einfach unverbesserlich 2" sichert sich wie auch in der Vorwoche Platz eins der amerikanischen Kinocharts. Mit weiteren 44,7 Millionen Dollar Einspiel übers Wochenende hat der Film, der in der deutschen Version unter anderem von Sonya Kraus und Martina Hill synchronisiert wurde, nun schon etwa 230 Millionen Dollar umgesetzt.

Und das, obwohl gleich zwei Neulinge den Kampf um die Kinospitze aufgenommen haben: Adam Sandler rangiert mit der spätpubertären Komödie "Kindsköpfe 2" und einem Einspiel von 42,5 Millionen Dollar auf Platz zwei, den dritten Platz sichert sich "Pacific Rim" von Regisseur Guillermo Del Toro.

2. Verlierer der Woche

Es sollte der Sommer-Blockbuster schlechthin werden, doch "The Lone Ranger" mit Johnny Depp als Indianer Tonto schwächelt weiter. Der Western, der von Jerry Bruckheimer und Walt Disney produziert wurde, spielte am vergangenen Wochenende nur maue 11,1 Millionen Dollar ein - das bedeutet Platz fünf in den USA.

3. Zahl der Woche

38,8 Millionen Dollar spielte Guillermo Del Toros "Pacific Rim" in der ersten Woche ein. 38,8 Millionen? Ist das jetzt viel oder wenig? Die Erwartungen waren hoch und angesichts der Produktionskosten von rund 200 Millionen Dollar ist das eher wenig. Aber immerhin der dritte Platz bei den Einspielergebnissen. Und bei diesem Kandidaten sollte man mal abwarten. Der Kampf Maschine gegen Monster könnte durchaus noch deutlich zulegen.

Deutschland

1. Gewinner der Woche

Es ist schon das zweite Wochenende seit Filmstart, aber noch immer locken die Minions die Zuschauer vor die Leinwand: Mehr als eine Million, um genau zu sein. Damit spülte "Ich - einfach unverbesserlich 2" insgesamt 3,8 Millionen Euro in die Kinokassen.

Platz zwei der deutschen Kinocharts verteidigt Brad Pitt: "World War Z" wollten am dritten Wochenende immerhin noch 127.000 Zuschauer sehen. Das entspricht einem Einspiel von 1,3 Millionen Euro für den schrägen Zombiefilm.

Den dritten Platz sichert sich ein Neuling: Kinokarten für "Die Unfassbaren - Now You See Me" von Regisseur Louis Leterrier lösten immerhin 110.000 Kinobesucher. In dem Thriller überraschen vier Magier ihr Publikum, indem sie am anderen Ende der Welt eine Bank ausrauben und die Beute unter den Zuschauern verteilen.

2. Verlierer der Woche

Über das Wochenende hat sich wenig getan in den deutschen Kinocharts, neu ist nur der Thriller "Die Unfassbaren - Now You See Me". Und weil der sich aus dem Stand Platz drei sicherte, verlieren die "Taffen Mädels" Sandra Bullock und Melissa McCarthy einen Rang.

3. Und welcher Film hat eine zweite Chance verdient?

Sieben Regisseure, darunter Laurent Cantet und Gaspar Noé, zeichnen in "7 Tage in Havanna" aus den Blickwinkeln verschiedener Personen ein Porträt über die Hauptstadt Kubas. Ganz im Duktus von Episodenfilmen wie "New York, I Love You" oder "Paris, je t'aime" ist auch dieser Film eine heimliche Liebeserklärung an eine Stadt.

gin/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
onedr0p 15.07.2013
1.
Zitat von sysopUniversalDie Biester sind nicht zu schlagen: Gegen "Ich - einfach unverbesserlich 2" ist die Konkurrenz machtlos. Weder Adam Sandler als junggebliebener "Kindskopf" noch die Magier aus "Die Unfassbaren - you see me" konnten die Minions verdrängen. http://www.spiegel.de/kultur/kino/ich-einfach-unverbesserlich-2-beherrscht-die-kinocharts-a-911130.html
Wie man aus "Verachtenswertes Ich" auf "Ich einfach unverbesserlich" kommt verstehe ich einfach nicht. Immer diese unsäglichen schlecht übersetzten Filmtitel. Aus "Dodgeball" wird "Voll auf die Nüsse", damit auch der letzte Idiot versteht, dass gelacht werden darf/soll.
Blaue Fee 15.07.2013
2.
Zitat von onedr0pWie man aus "Verachtenswertes Ich" auf "Ich einfach unverbesserlich" kommt verstehe ich einfach nicht. Immer diese unsäglichen schlecht übersetzten Filmtitel. Aus "Dodgeball" wird "Voll auf die Nüsse", damit auch der letzte Idiot versteht, dass gelacht werden darf/soll.
Bei uns wurde "Despicable Me" mit "Mi Villano Favorito" (Mein Lieblingsbösewicht) übersetzt. Ist aber immerhin näher am Inhalt dran. Und dass "Minion" mit "Scherge" übersetzt wird, darauf kam man auch noch nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.