Italienischer Kinostar Nino Manfredi ist tot

Komödie oder ernstes Fach: Nino Manfredi war in allen Genres zu Hause und prägte das Nachkriegskino Italiens. Am Freitag ist der beliebte Schauspieler im Alter von 83 Jahren gestorben.


 Kinostar Manfredi: Letzter Star einer Epoche
AP

Kinostar Manfredi: Letzter Star einer Epoche

Rom - Nino Manfredi, über Jahrzehnte ein Star des italienischen Films, ist tot. Der Schauspieler sei am Freitag in einem römischen Krankenhaus nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren gestorben, berichtete das italienische Fernsehen.

Manfredi, ein studierter Jurist, hat in seiner langjährigen Karriere in über 110 Filmen mitgewirkt und war auch als Theaterschauspieler erfolgreich. Seine größten Erfolge fallen in die Nachkriegsjahre. Damals besetzten ihn die renommiertesten Regisseure Italiens, darunter Ettore Scola, Dino Risi und Vittorio De Sica.

Seine ersten Hauptrollen spielte der 1921 in Castro dei Volsci südlich von Rom geborene Darsteller in den Filmen "L'impiegato" (1960) und "Der Ritt auf dem Tiger" (1961) an der Seite von Mario Adorf und Gian Maria Volonté. In den sechziger Jahren wurde er mit Filmen wie "Die Leiche ist im falschen Koffer" und "Diebe sind auch Menschen" zu einem der bekanntesten Komödienstars des italienischen Kinos

Als herausragend gilt vor allem seine Leistung in Ettore Scolas "Wir hatten uns so geliebt" (1974), in dem der als Saturnino Manfredi geborene Darsteller neben Vittorio Gassmann und Federico Fellini zu sehen ist. Im Theater trat er gemeinsam mit seinen Freunden Marcello Mastroianni, Alberto Sordi und Vittorio Gassman auf.

Manfredi hatte im vergangenen Juli einen Schlaganfall erlitten und sich seitdem nicht mehr erholt. "Mit dem Tod von Nino Manfredi verlieren wir den vielleicht letzten großen Darsteller einer Epoche unseres Kinos", würdigte der römische Bürgermeister Walter Veltroni den Schauspieler.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.