007 Neuer Bond-Film startet im November 2019

Das neue James-Bond-Abenteuer soll am 8. November 2019 in den US-amerikanischen Kinos starten. Ob Daniel Craig wieder die Hauptrolle übernimmt, ist noch offen.

James Bond (Daniel Craig) in "Ein Quantum Trost"
DPA

James Bond (Daniel Craig) in "Ein Quantum Trost"


Gute Nachrichten für Bond-Fans: Es gibt einen Starttermin für den nächsten Film. Dies wurde am Montag von den Produktionsfirmen Metro-Goldwyn-Mayer und Eon Productions auf der offiziellen James Bond Website verkündet. Während Zuschauer in den USA das mittlerweile 25. Bond-Abenteuer erst am 8. November 2019 sehen können, wird der Film in Großbritannien und dem Rest der Welt "traditionell etwas früher starten", hieß es.

Ob Daniel Craig zum fünften Mal die Rolle des James Bond bekleiden wird, wurde zunächst nicht verraten. Über seine Zukunft als Geheimagent 007 wird seit Längerem spekuliert. Auch andere Schauspieler hatten ihr Interesse an der Rolle bekundet. Neben Tom Hardy, Idris Elba und Daniel Radcliffe brachten sich auch die Schauspielerinnen Gillian Anderson und Priyanka Chopra ins Rennen.

Um das Drehbuch für den neuen Film kümmern sich erneut Neal Purvis und Robert Wade, die unter anderem auch für die Bond-Abenteuer "Casino Royale", "Ein Quantum Trost", "Skyfall" und zuletzt "Spectre" verantwortlich waren. In allen vier Filmen spielte Daniel Craig die Hauptrolle.

Weitere Details zu Besetzung, Regie und Produktion sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

bsc/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
chiefseattle 25.07.2017
1. Oh jeh
... wenn der so schlecht wird wie der letzte, sollte Craig einen Anderen dranlassen!
vish 25.07.2017
2. Hoffentlich weniger ernst
Ich würde mir wünschen, dass man sich vom zuletzt düsteren wieder zurück zum selbstironischen und gern auch mal leicht verrückten Stil entwickelt. Die alten Filme, insbesondere aber nicht nur der Moore-Ära, waren einfach immer ein Erlebnis, wohingegen die Craig-Filme doch irgendwie nur einer unter vielen waren - und teilweise echt schlecht. Gilllian Anderson wäre ein Klasse Bond, aber die für mich feststehende Traumbesetzung wäre Robbie Williams... oder Tom Hiddleston.
adissu 25.07.2017
3. Ganz im Gegenteil...
Zitat von chiefseattle... wenn der so schlecht wird wie der letzte, sollte Craig einen Anderen dranlassen!
... der letzte war mal endlich wieder ein echter James Bond und nicht so eine zwar mal interessante aber über mehrere Filme hinweg doch langatmige Psychoanalyse der Figur "James Bond". Ach und weil es gerade so hip ist: Bitte keine Jasmine Bond. Gerne ein Spin-Off mit weiblicher Hauptrolle aber nicht die über 55 Jahre geprägte Figur gendern.
hegoat 25.07.2017
4. Das Drehbuch
...schreiben die gleichen, die schon die letzten vier Filme geschrieben haben. Das macht jetzt nicht gerade Mut. Außer "Skyfall" waren die nämlich alle ziemlicher Murks, vor allem der letzte.
Bueckstueck 25.07.2017
5. Wer, wenn nicht Craig?
Die genannten Personen passen einfach nicht in Format James Bond. Bei Idris Elba hat das aber nichts mit der Hautfarbe zu tun sondern seiner Statur. Der Mann ist ein Bulle, das passt einfach nicht zu James Bond. Gleiches gilt für Tom Hardy, wenn er nicht einiges an Muskelmasse abbaut. Radcliffe? Milchbubi. Und eine Frau Bond muss es nun wirklich nicht sein. Mir fällt derzeit keiner ein der besser als Craig geeignet wäre. Übrigens waren alle Bonds mit ihm gute Streifen, wesentlich besser als alle mit Pierce Brosnan, der jedoch den Umständen entsprechend das Beste draus gemacht hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.