Filmprojekt Leonardo DiCaprio spielt in Tarantinos Manson-Film mit

Quentin Tarantino bekommt prominente Unterstützung für seinen Film über das Jahr 1969 und die Manson-Morde: Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio wird eine der Hauptrollen spielen.

Leonardo DCaprio
REUTERS

Leonardo DCaprio


Es gibt schon einen Starttermin, aber noch keinen Hauptdarsteller: Der neunte Film von Quentin Tarantino wird am 9. August 2019 in die Kinos kommen, dem 50. Jahrestag der sogenannten Manson-Morde. An zwei Tagen töteten Mitglieder der "Familie" des unlängst verstorbenen Musikers und Sektenführers Charles Manson in Los Angeles sechs Menschen, darunter die Schauspielerin Sharon Tate und das Ehepaar Leno und Rosemary LaBianca. Die Morde gelten als Symbol für die dunklen Abgründe US-amerikanischer Gegenkultur und das Ende des "Summer of Love" der Hippie-Bewegung.

Wer Manson in Tarantinos Projekt spielen wird, weiß man noch nicht. Aber mit Leonardo DiCaprio bekommt der für seine expliziten und exploitativen Filme bekannte US-Filmemacher schon mal hinreichende Star-Power. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, wird der Oscar-Preisträger in Tarantinos Sittenbild einen alternden, arbeitslosen Schauspieler verkörpern. Dass es eine der Hauptrollen sein wird, ist anzunehmen.

Tarantino und DiCaprio arbeiteten bereits gemeinsam an "Django Unchained" (2013). Der 43-jährige DiCaprio war zuletzt in "The Revenant" zu sehen, für den er 2016 den Oscar als bester Hauptdarsteller gewann. Für die Rolle der Sharon Tate, damals Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, möchte Tarantino gerne Margot Robbie gewinnen, die ab März in "I, Tonya" als Eiskunstlaufstar Tonya Harding im Kino zu sehen sein wird.

Das 1969-Projekt wird der erste Film von Quentin Tarantino sein, der nicht von der Firma Harvey Weinsteins produziert und vertrieben wird. Nach einem Bietergefecht hatte sich Sony Pictures die Vertriebsrechte gesichert.

Mit Paramount und J.J. Abrams, dem federführenden Produzenten der aktuellen "Star Trek"-Kinoreihe, verhandelt der 54-jährige Regisseur und Popkultur-Fanatiker angeblich zurzeit über einen "Raumschiff Enterprise"-Film für Erwachsene. Tarantino hatte schon früher seine Begeisterung für die Original-Serie aus den Sechzigerjahren bekundet. Mit dem Drehbuch wurde Mark L. Smith beauftragt, der zuletzt mit Alejandro G. Iñárritu an "The Revenant" schrieb. Wer weiß, vielleicht heuert Leonardo DiCaprio ja noch als Captain Kirk an.

bor



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.