Omen für den Oscar Preis der US-Regisseure für Scorsese

Martin Scorsese räumt mit seinem Mafia-Thriller "Departed - Unter Feinden" ab: Kürzlich bekam er den Golden Globe, nun gewann der Filmemacher den begehrten Regiepreis des Verbandes der US-Regisseure. Die Auszeichnung gilt als sicheres Omen für den Oscar.


Los Angeles – Erst der Golden Globe, nun auch der Regiepreis des Verbandes der US- Regisseure (DGA). Seit 1949 ist es nur sechs DGA-Siegern nicht geglückt, im gleichen Jahr auch den Oscar für die beste Regiearbeit zu gewinnen. Der höchste Filmpreis Hollywoods wird am 25. Februar verliehen.

Scorsese und DiCaprio: "Departed" spielte 127 Millionen Dollar in den USA ein
DPA

Scorsese und DiCaprio: "Departed" spielte 127 Millionen Dollar in den USA ein

Mit Scorsese waren der britische Regisseur Stephen Frears ("The Queen"), der Mexikaner Alejandro Gonzalez Inarritu ("Babel"), Bill Condon ("Dreamgirls") und die beiden Regie-Neulinge Jonathan Dayton und Valerie Faris ("Little Miss Sunshine") ins Rennen um den DGA- Preis gegangen. Über 13 000 Mitglieder des Verbandes gaben ihre Stimme ab.

Scorsese war zuvor schon sechs mal für den DGA-Preis nominiert gewesen, darunter für "Taxi Driver" (1976) und "Good Fellas" (1990), aber immer leer ausgegangen. Zuletzt galt er mit "Aviator" als Mitfavorit, unterlag dann aber Clint Eastwoods "Million Dollar Baby".

In diesem Jahr fehlte Eastwood auf der Nominierungs-Liste, auch wenn er für seine Kriegsdramen "Flags of Our Fathers" und "Letters From Iwo Jima" von vielen Kritikern gelobt worden war. Im vergangenen Jahr hatte Ang Lee mit dem Drama "Brokeback Mountain" über zwei schwule Cowboys die Konkurrenz ausgestochen.

Für "Departed - Unter Feinden" konnte Scorsese mit Jack Nicholson, Matt Damon und Leonardo DiCaprio eine hochkarätige Besetzung gewinnen. Das Gangsterdrama unter der Kameraführung des Deutschen Michael Ballhaus bescherte dem Regisseur in seiner Heimat mit über 127 Millionen Dollar das mit Abstand beste Kassenergebnis seiner Karriere.

ase/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.