Filmverleihung in Los Angeles: Oscar für Christoph Waltz

Hollywood liebt Christoph Waltz. Bereits zum zweiten Mal wurde der Österreicher jetzt mit einem Oscar als bester Nebendarsteller geehrt, für seine Darstellung als Doktor King Schultz in "Django Unchained" von Regisseur Quentin Tarantino.

Hamburg - Der österreichische Schauspieler Christoph Waltz hat den Oscar als bester Nebendarsteller gewonnen. Waltz wurde für seine Leistung in "Django Unchained" des Regisseurs Quentin Tarantino ausgezeichnet.

Es ist der zweite Oscar für den 56-Jährigen. Im Jahr 2010 hatte er die Trophäe für seinen Part in "Inglourious Basterds" gewonnen - ebenfalls in der Kategorie bester Nebendarsteller. Waltz spielt in dem blutigen Sklavendrama "Django Unchained" einen Kopfgeldjäger.

Im Interview mit SPIEGEL ONLINE hatte sich Waltz überwältigt gezeigt, in seiner Kategorie mit den Größten seiner Zunft nominiert zu sein: "Das ist unglaublich, auf dieser Liste zu stehen, auf Augenhöhe zu sein mit Robert De Niro", sagte Waltz. "Oder mit Alan Arkin. Dessen Bücher habe ich gelesen, als ich in der Schauspielschule angefangen habe. Daran denke ich lieber gar nicht, sonst fangen mir die Knie zu wackeln an."

Verfolgen Sie die Berichterstattung zu den Oscars 2013 im Liveticker von SPIEGEL ONLINE.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Oscars
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite