Lawrence von Arabien Peter O'Toole beendet Schauspielkarriere

Ohne eine Träne und sehr dankbar - so hat sich Oscar-Gewinner Peter O'Toole aus dem Schauspielgeschäft verabschiedet. Der 79-Jährige hatte durch seinen ersten großen Kinoerfolg "Lawrence von Arabien" Weltruhm erlangt. Nun sei es Zeit "das Handtuch zu werfen".

Ende der Karriere: O'Toole in der Kriminalkomödie "Wie klaut man eine Million"
AP

Ende der Karriere: O'Toole in der Kriminalkomödie "Wie klaut man eine Million"


Los Angeles - Mit dem Wüstenepos "Lawrence von Arabien" war Peter O'Toole Anfang der sechziger Jahre weltbekannt geworden -als launischer britischer Soldat im arabischen Exil. Nun beendet der Oscar-Gewinner mit 79 Jahren seine Karriere: "Es ist Zeit für mich, das Handtuch zu werfen. Vom Film und der Bühne zurückzutreten", sagte O'Toole am Dienstag laut einer von seinem Sprecher veröffentlichten Erklärung.

"Ich habe nicht mehr das Herz dafür, und es wird auch nicht mehr zurückkommen", hieß es in der Mitteilung, Man solle selbst entscheiden, wann es zu Ende sei. "Deswegen beende ich meinen Job ohne eine Träne und sehr dankbar."

Der in Irland geborene O'Toole spielte in mehr als 50 Filmen mit und stand auf etlichen Theaterbühnen. Achtmal war er für den Oscar als männlicher Hauptdarsteller nominiert - bekam ihn aber nie. 2003 wurde ihm der Ehren-Oscar für sein Lebenswerk verliehen.

usp/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.