"Die Reifeprüfung", "In Sachen Henry" Regisseur Mike Nichols ist tot

Er zählte zu den großen Regisseuren seiner Generation und realisierte Filme wie "Die Reifeprüfung", "In Sachen Henry", "Hautnah" und "Der Krieg des Charlie Wilson". Nun ist Mike Nichols im Alter von 83 Jahren gestorben.

Mike Nichols (1931-2014): Karrierebeginn mit "Wer hat Angst vor Virginia Woolf"
AP

Mike Nichols (1931-2014): Karrierebeginn mit "Wer hat Angst vor Virginia Woolf"


New York - Mike Nichols begann in den Sechzigerjahren als Theaterregisseur, einem breiten Publikum bekannt wurde er mit der Verfilmung des Bühnenstücks "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" im Jahr 1966. Schon ein Jahr später folgte "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman in der Hauptrolle. Die Tragikomödie wurde zu einem der nachhaltig populärsten Filme der Sechzigerjahre, für ihn erhielt Nichols den Regie-Oscar. Weitere Filme waren "Silkwood" (1983), "Die Waffen der Frauen" und "In Sachen Henry".

2004 brachte Nichols mit "Hautnah" ein beeindruckendes Beziehungsdrama ins Kino, 2007 folgte sein letzter Film "Der Krieg des Charlie Wilson", ein mitreißend gespieltes, satirisches Polit-Drama mit Tom Hanks in der Hauptrolle.

Nichols wurde am 6. November 1931 als Michael Igor Pechkowsky in Berlin geboren. Sein Vater war ein russischer Internist. Nichols' Großvater mütterlicherseits war der sozialistische Schriftsteller Gustav Landauer, ein Wortführer der Münchner Räterepublik 1919, der nach der Niederschlagung verhaftet und ermordet wurde. Die Großmutter Hedwig Lachmann verfasste für Richard Strauss das Libretto zu "Salome". 1938 emigrierte Nichols' Vater nach New York, wo er den neuen Nachnamen annahm. Die Familie kam 1941 nach.

Erfolgreich war Mike Nichols auch im Fernsehen, etwa mit "Engel in Amerika", der Adaption des gleichnamigen Bühnenerfolgs. Zu Beginn seiner Karriere in den späten Fünfzigerjahren war er - mit Elaine May - zudem in einer Comedy-Gruppe erfolgreich, die es bis zum Broadway schaffte. 1961 trennten sie sich. Nichols blieb jedoch dem Broadway als Autor und Regisseur verbunden und konnte mit Stücken wie beispielsweise "The Odd Couple - Ein seltsames Paar" etliche Erfolge vorweisen.

Wie Fernsehsender in England und den USA melden, starb Nichols am Mittwochabend. Er wurde 83 Jahre alt.

AP/tha

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.