Rekordumsätze "The Dark Knight" bricht 400-Millionen-Dollar-Marke

Rekord in 18 Tagen: Der Batman-Film "The Dark Knight" hat in kürzester Zeit die 400-Millionen-Dollar-Marke an den nordamerikanischen Kinokassen geknackt. Die Zahlen sind allerdings trügerisch - heute müssen für so eine Rekordsumme weniger Leute ins Kino gehen als früher.


Los Angeles - 400 Millionen Dollar in nur 18 Tagen an nordamerikanischen Kinokassen - so lautet die neueste Rekordmeldung von "The Dark Knight". Damit habe das insgesamt sechste Kinoabenteuer des Superhelden den bisherigen Rekord von "Shrek 2" gebrochen, tönt das Filmblatt "Hollywood Reporter". Der Animationsfilm aus dem Jahr 2004 habe für die 400-Millionen-Dollar-Marke 43 Tage gebraucht.

"The Dark Knight" auf Erfolgskurs: Immer neue Rekordmeldungen
REUTERS

"The Dark Knight" auf Erfolgskurs: Immer neue Rekordmeldungen

Es ist nicht die erste Erfolgsmeldung des neuen Batman-Films. Schon an seinem Premierentag in den USA wurde ein Rekord vermeldet: Mit Einnahmen von 66,4 Millionen Dollar habe die Comic-Verfilmung den Eröffnungstag von "Spider-Man 3" übertroffen, der im vergangenen Jahr knapp 60 Millionen Dollar in die Kinokassen eingespielt hatte.

In der Geschichte Hollywoods haben bisher auf dem US- und kanadischen Markt nur sieben Filme mehr als 400 Millionen Dollar eingespielt. Spitzenreiter ist "Titanic" mit über 600 Millionen Dollar, gefolgt von "Star Wars" (1977) mit 461 Millionen Dollar und "Shrek 2" (441 Millionen Dollar). Schon werden die Erwartungen höher geschraubt: "Filminsider" rechneten damit, dass "The Dark Knight" in den kommenden Wochen insgesamt mehr als 500 Millionen Dollar umsetzen wird, berichtet dpa.

Allerdings sind die Zahlen trügerisch: Die Inflation des Kinopreises ist darin nicht berücksichtigt. Für eine Summe von 400 Millionen Dollar wurden vor einigen Jahren weit mehr Kinobesuche benötigt als heute. Eindeutigere Rekordmeldungen würden die Besucherzahlen liefern - die werden in den USA allerdings nicht erhoben.

Inflationsbereinigt führt ein absoluter Klassiker die Liste der Kinoerfolge an: "Vom Winde verweht" steht nach der Liste von "Box Office Mojo" unangefochten an der Spitze. "Star Wars" folgt auf Platz zwei, und "The Dark Knight" rangiert hier noch auf Nummer 63.

Die hereinflatternden Rekordmeldungen der Fledermaus sind also relativ zu sehen. Trotzdem ist "The Dark Knight" natürlich schon jetzt ein enormer Kinoerfolg. Befördert wird das Geschäft auch durch die Tatsache, dass Heath Ledger als Joker in seiner letzten Kinorolle zu sehen ist: Der 28-jährige Schauspieler war im Januar dieses Jahres in seiner New Yorker Wohnung an einer Überdosis Medikamente gestorben.

Am Wochenende stand das neue Batman-Abenteuer zum dritten Mal in Folge auf dem ersten Platz der nordamerikanischen Charts. In Deutschland läuft der Film am 21. August an.

bfr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.