Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Legendärer James-Bond-Bösewicht: "Beißer" Richard Kiel gestorben

Er war der Riese mit dem Metallgebiss: Richard Kiel, bekannt aus den James-Bond-Filmen "Moonraker" und "Der Spion, der mich liebte", ist im Alter von 74 Jahren gestorben.

Fresno/Hamburg - Die Fake-Zähne waren aus Stahl, Kobalt und Chrom gefertigt, zusammen ergaben sie das furchterregendste Gebiss der Filmgeschichte: Jetzt ist der als James-Bond-Gegenspieler "Der Beißer" bekannt gewordene Schauspieler Richard Kiel gestorben. Das bestätigten sein Manager Steven Stevens sowie eine Sprecherin des Saint Agnes Medical Center im kalifornischen Fresno. Kiel war dort zuletzt in Behandlung. Eine Todesursache wurde nicht genannt.

Kiel gab in "Der Spion, der mich liebte" (1977) und "Moonraker - streng geheim" (1979) den Gegenspieler Roger Moores und wurde damit zur wohl berühmtesten Nebenfigur der James-Bond-Reihe, mindestens aber zur unverwüstlichsten: Jaws, wie der Beißer offiziell hieß, überlebte Flugzeugabstürze und Zugunglücke. Zwar redete der mehr als 2,10 Meter große Hüne vor der Kamera nur in Ausnahmefällen, zeigte aber gern sein furchterregendes Gebiss, mit dem er zur Not auch Stahl knacken konnte. Von dem Zahn-Übersatz wurde Kiel, der eigentlich Mathematiklehrer war und unter einer Hormonstörung litt, am Set regelmäßig schlecht - eine hinnehmbare Einschränkung für einen, der durch die "Beißer"-Rolle weltberühmt wurde und wegen seiner Beliebtheit einen zweiten Auftritt als Bond-Antipode bekam. Er habe, sagte Kiel später in einem Interview, den Produzenten in seinem ersten "Bond" vorgeschlagen, seiner Figur menschlichere Züge zu verleihen - und es dabei wohl übertrieben, "ich wurde zu sympathisch, und so konnte man mich nicht einfach töten". In "Moonraker" durfte der "Beißer" dann nicht nur durch die Szene trampeln, sondern auch noch eine Blondine anschmachten.

Der in Detroit im Bundesstaat Michigan geborene Schauspieler wurde zunächst als Serienstar bekannt und trat in den Sechzigerjahren unter anderem in der Komödie "Der verrückte Professor" auf. Er drehte auch abseits der 007-Serie zahlreiche Kino- und Fernsehfilme; unter anderem arbeitete er mit Gene Wilder und Clint Eastwood. Dennoch wurde stets mit seiner Rolle als Bond-Bösewicht in Verbindung gebracht.

Fotostrecke

6  Bilder
Richard Kiel: "Er heisst Beißer, und so benimmt er sich auch"
"Bis heute gehe ich nur mit Sonnenbrille und Hut vor die Tür", sagte Kiel noch in diesem Jahr der "Daily Mail". "Die Leute rufen sonst 'Hey, Beißer!', sogar von der anderen Straßenseite aus."

Richard Kiel wäre am Samstag 75 Jahre alt geworden.

rls/tha/AP/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Beißers Gegenspieler: Roger Moore, der ewige Bond


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: