Pattinson als Lawrence von Arabien: Vom Vampir zum Spion

Robert Pattinson überwindet sein Image als Teenie-Star und tritt das Erbe von Peter O'Toole an: Werner Herzog hat ihn in seinem neuen Film "Queen of the Desert" für die Rolle des Lawrence von Arabien besetzt. Seine Ex hingegen hat aktuell mit ihren Rollen weniger Glück.

"Queen of the Desert": Robert Pattinson dreht mit Werner Herzog Fotos
dapd

München/Los Angeles - Eigentlich fürchten Vampire ja die Sonne. Doch Werner Herzog schickt jetzt den begehrtesten Blutsauger Hollywoods in die Wüste: Der britische Schauspieler Robert Pattinson soll im neuen Film des gebürtigen Münchners den Schriftsteller und Spion T.E. Lawrence alias Lawrence von Arabien verkörpern, berichtet die Branchenseite "Variety".

Im Zentrum des Films mit dem Titel "Queen of the Desert" steht die britische Schriftstellerin Gertrude Bell. Die Forschungsreisende wird von Naomi Watts dargestellt. Die Produktionsarbeiten sollen dem Bericht zufolge im Herbst beginnen.

Pattinson tritt mit seiner Rolle als Lawrence von Arabien ein großes Erbe an. Vor ihm wurde der britische Offizier in dem gleichnamigen Historienepos aus dem Jahr 1962 von Peter O'Toole verkörpert, der dafür einen Bafta-Award sowie seine erste Oscar-Nominierung erhielt. Nach den Kassenschlagern aus der "Twilight"-Saga versucht Pattinson offenbar, Blockbuster zu meiden und sich in den Filmen namhafter Regisseure zu profilieren, aktuell in David Cronenbergs Kapitalismus-Drama "Cosmopolis".

Weniger glückreich mit ihren Rollen ist derzeit seine frühere Freundin Kristen Stewart, die ihn mit dem Regisseur Rupert Sanders betrogen hat, für den sie im düsteren Action-Epos "Snow White And The Huntsman" vor der Kamera stand.

Der 22-jährigen Schauspielerin kommt ihre Affäre offenbar teuer zu stehen. Das Studio Universal hat die Pläne für eine Fortsetzung mit Stewart in der Hauptrolle fallen gelassen, berichtet das Branchenblatt "The Hollywood Reporter". Quellen zufolge sei nur noch ein Ableger geplant, der sich auf die von Chris Hemsworth gespielte zweite Titelfigur konzentrieren solle.

Erst in der vergangenen Woche hatte der "Variety"-Redakteur Josh Dickey via Twitter Gerüchte bestätigt, denen zufolge Stewart angeblich nicht länger die Hauptrolle im Drama "Cali" des Filmemachers Nick Cassavetes spielen wird. An ihre Stelle soll vermutlich die Schauspielerin Amber Heard übernehmen, vermeldet die Branchenseite "Gossip Cop". Heard, die bereits im Film "Alpha Dog - Tödliche Freundschaft" für Cassavetes vor der Kamera stand, ist aktuell neben Johnny Depp in der Roman-Verfilmung "Rum Diary" im Kino zu sehen.

bos/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Werner Herzog
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren