"Rocky"-Sidekick Tony Burton ist tot

Er wurde bekannt als Trainer in der "Rocky"-Reihe: Jetzt ist der Schauspieler Tony Burton im Alter von 78 Jahren gestorben.

imago

Seine Rolle als Tony "Duke" Evers machte ihn berühmt: Der US-Schauspieler Tony Burton, der in allen sechs "Rocky"-Filmen einen Boxtrainer und Manager spielte, ist tot. Das bestätigte die Schwester des Verstorbenen.

"Traurige Nachrichten", schrieb sein Schauspielkollege Carl Weathers bei Twitter. "Seine Intensität und sein Talent haben dazu beigetragen, die 'Rocky'-Filme erfolgreich zu machen." Die MGM-Filmstudios twitterten: "Ruhe in Frieden, Tony!"

Burton, selbst in den Fünfzigerjahren Boxer, spielte in den Filmen mit Sylvester Stallone den Trainer des Rocky-Rivalen Apollo Creed. In Stanley Kubricks Horror "The Shining" war der Schauspieler aus Flint, Michigan, 1980 als Besitzer einer Tankstelle zu sehen. Außerdem hatte er Rollen in Serien wie "Ein Colt für alle Fälle", "Twin Peaks" oder "Chicago Hope". Insgesamt spielte Burton in über 80 Serien und Filmen mit.

Tony Burton starb am Donnerstag in Kalifornien. Er wurde 78 Jahre alt.

skr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.