Box Office Cameron Diaz' "Sex Tape" wird am meisten angeschaut

Auf Cameron Diaz ist Verlass: Wie schon mit den "Schadenfreundinnen" gelingt der Hauptdarstellerin auch mit "Sex Tape" der Sprung an die Spitze der deutschen Kinocharts. In den USA löst ein Thriller die "Guardians of the Galaxy" ab.

Cameron Diaz als Annie in der Komödie "Sex Tape": Nummer eins der Kinocharts
Sony Pictures

Cameron Diaz als Annie in der Komödie "Sex Tape": Nummer eins der Kinocharts


USA

1. Gewinner der Woche

Endlich mal wieder frisches Programm für die US-Kinos: Nach Wochen des Stillstands, in denen die Marvel-Verfilmung "Guardians of the Galaxy" nahezu ungefährdet die Kinocharts anführte (jetzt auf Platz drei mit 8,3 Millionen Dollar Kassenumsatz), lieferten sich nun zwei Neustarts ein Duell um die Spitze.

Und weil nur einer die Nummer eins sein kann, kann auch nur einer in die Gewinner-Rubrik: "No Good Deed", ein ziemlich harter Thriller mit Idris Elba ("The Wire") als Serienkiller und Taraji P. Henson ("Person of Interest") als terrorisierte Hausfrau und Ex-Staatsanwältin. Der vom britischen Regisseur Sam Miller ("Luther") inszenierte Film spielte an seinem Startwochenende sehr solide 24,5 Millionen Dollar ein.

2. Verlierer der Woche

Ist schon klar, dass ein Einspielergebnis von 16,6 Millionen Dollar und Platz zwei in den Kinocharts aller Ehren wert sind - aber es kann nun mal nur eine Nummer eins geben - und es ist nicht "Dolphin Tale 2". Die Fortsetzung der Delfin-Saga kam nicht ganz an das Ergebnis des ersten Teils heran, der 2011 in den deutschen Kinos als "Mein Freund, der Delfin" lief und in den USA mit 19,1 Millionen Dollar startete.

3. Zahl der Woche

4,2 Millionen Dollar Einspiel - damit ist das Gangsterdrama "The Drop" der drittstärkste Neustart des Wochenendes und kommt auf Platz sechs der Charts. Warum das also nicht der "Verlierer der Woche" ist? Weil "The Drop", der letzte Film, in dem James Gandolfini vor seinem Tod mitspielte, in nur 809 Kinos anlief. Zum Vergleich: "Dolphin Tale 2" lief sogar auf 3656 Leinwänden - und hatte damit einen deutlich schlechteren Schnitt pro Kino als "The Drop".

Deutschland

1. Gewinner der Woche

370.000 Zuschauer eilten in die Kinos, um Cameron Diaz und Jason Segel als Ehepaar zu sehen, das seine Beziehung mit einem privaten Sexvideo aufpeppen will - doch durch einen Fehler bekommen alle Freunde und Bekannten die Aufnahmen auch zu sehen. Klar, dass sich daraus pikante Verwicklungen ergeben - eine Paraderolle für die Komikerin Cameron Diaz also, die mit "Sex Tape" schon die zweite Nummer eins in den deutschen Kinos 2014 landet - nach "Die Schadenfreundinnen".

Die Nummer eins sind die "Guardians of the Galaxy" zwar los, aber mit noch einmal 210.000 Zuschauer bleiben sie stark in Deutschland. Über die gesamte Spielzeit in den Kinos betrachtet noch stärker ist hingegen der französische Überraschungshit "Monsieur Claude und seine Töchter", der kurz davor steht, die Zahl von insgesamt 2,5 Millionen Besuchern zu übertreffen, mit der "Transformers: Ära des Untergangs" bisher die Bestmarke für 2014 in Deutschland hält.

2. Verlierer der Woche

Vor solchen Ergebnissen verblasst der Kinostart von "Die Biene Maja - der Kinofilm" - und das trotz Jan Delay als Sprecher des Willi. Wobei 165.000 Zuschauer eigentlich ein gutes Ergebnis sind. Pech also, dass die neue Version des Trickfilmklassikers in dieser besonders starken Woche angelaufen ist.

3. Und welcher Film hat eine zweite Chance verdient?

Philip Seymour Hoffman spielt eine seiner letzten Rollen in Anton Corbijns Agentendrama "A Most Wanted Man". Die Verfilmung eines Romans von John le Carré kommt auf rund 60.000 Zuschauer und damit Rang neun. Aber haben wirklich schon alle Hamburg-Kenner überprüft, wie die Hansestadt als Schauplatz des Films in Szene gesetzt wurde?

feb

Mehr zum Thema
Newsletter
Neu im Kino: Tops und Flops


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
static2206 15.09.2014
1. Wahrscheinlich haben die meisten
nicht mitgekriegt, dass Sex Tape ein Kinofilm ist. Oder nachdem viele Cameron Diaz Sextape gelesen haben, wird nicht mehr genug Blut im Kopf sein ^^
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.