US-Schauspielerin Sondra Locke ist tot

1969 war sie für den Oscar nominiert, in sechs Filmen spielte sie an der Seite ihres damaligen Partners Clint Eastwood, stritt sich später vor Gericht mit ihm. Nun ist Sondra Locke gestorben. Sie wurde 74 Jahre alt.

Sondra Locke (1944-2018)
DPA

Sondra Locke (1944-2018)


In der Verfilmung von Carson McCullers' Südstaatenroman "Das Herz ist ein einsamer Jäger", die 1968 in die Kinos kam, spielte die 1944 in Shelbyville, Tennessee geborene Sondra Locke ihre erste Filmrolle - und wurde gleich mit einer Oscarnominierung belohnt. Den Preis für die beste weibliche Nebenrolle bekam sie schließlich nicht - genauso wie ihr ebenfalls nominierter Hauptdarstellerkollege Alan Arkin.

In dem Western "Der Texaner" (1976) spielte Sondra Locke erstmals an der Seite von Clint Eastwood. Die beiden wurden ein Paar und drehten bis Mitte der Achtzigerjahre zusammen zahlreiche weitere Filme, darunter "Der Mann, der niemals aufgibt", "Bronco Billy" und "Dirty Harry kommt zurück". Nach dem Ende ihrer Beziehung kam es zu einem bitteren Gerichtsstreit. Locke verklagte Eastwood 1989 auf Unterhaltszahlungen, sie einigten sich außergerichtlich.

1986 führte Sondra Locke Regie in dem Film "Ratboy", dessen Hauptfigur halb Ratte, halb Mensch ist. Für ihre schauspielerische Leistung darin wurde sie nominiert für eine Goldene Himbeere.

Nun ist die Schauspielerin gestorben. Das berichteten US-Medien am Donnerstag. Laut "RadarOnline.com" starb Locke bereits am 3. November an den Folgen einer Krebserkrankung. Dies gehe aus dem Totenschein hervor, den das Promiportal von der Gesundheitsbehörde in Los Angeles erhalten habe. Die Schauspielerin wurde demnach 74 Jahre alt.

feb/dpa/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.