Kino-Studie: Wikipedia soll Erfolg von Filmen vorhersagen

Forscher aus Ungarn wollen eine Methode entdeckt haben, um den Kassenerfolg von Kinofilmen vorherzusagen. Ihre Erkenntnis: Die Zahl der Autoren und Leser der Wikipedia-Artikel zum Film gibt deutliche Hinweise auf das Einspielergebnis.

Kinoerfolg "Toy Story 3": 77 Prozent Genauigkeit Zur Großansicht
REUTERS

Kinoerfolg "Toy Story 3": 77 Prozent Genauigkeit

Hamburg - Welcher Film wird zum Kassenschlager, welcher Streifen zum Publikumsflop? Mathematiker der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest wollen eine verlässliche Methode entdeckt haben, um den Erfolg von Kinofilmen vorherzusagen. Dieser soll nämlich mit der Zahl der Leser und Autoren der betreffenden Wikipedia-Artikel zu den Filmen korrelieren. Je mehr Menschen an einem solchen Eintrag im Online-Lexikon mitschreiben oder ihn lesen, desto mehr Leute schauen sich den Film dann auch tatsächlich an, so die Erkenntnis.

Für ihre Studie haben die Forscher Taha Yasseri, Márton Mestyán und János Kertész insgesamt 312 Filme ausgewertet, die im Jahr 2010 in den USA in die Kinos kamen und zu denen es einen eigenen Wikipedia-Artikel gab. In etwa 77 Prozent der Fälle habe man mit dieser Methode den Kassenerfolg richtig prognostizieren können. Bei den besonders erfolgreichen Filmen des Jahres 2010, etwa "Toy Story 3", "Alice im Wunderland" und "Inception", habe dieses Verfahren sogar mit 90-prozentiger Genauigkeit den Erfolg vorhergesagt.

Eigentlich wollten die Autoren mit ihrer Studie zeigen, wie Soziologen Daten aus den sozialen Medien wie Wikipedia, Facebook oder Twitter für ihre Forschungen auswerten können. Ihre Methode sei jedoch auch für Filmstudios sehr interessant: Die Wikipedia-Artikel würden nämlich oft Monate vor dem Kinostart erstellt. Dadurch könnten die Studios frühzeitig ablesen, ob der Streifen ein Hit oder ein Flop wird.

Schon zuvor hatten Wissenschaftler herausgefunden, dass Bewertungen auf Facebook und Twitter über Erfolg und Misserfolg von Filmen mitentscheiden können.

syd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wie bei den Pop-Charts...
rallehajo666 09.11.2012
Da weiss jeder, der eine Single herausbringt, auch schon Wochen vorher, welche Platzierung der 'Hit' haben wird.. Eigentlich pervers oder...?
2. Naja...
EH-DD 09.11.2012
Also im deutschen Wiki haben es Artikel VOR Veröffentlichung von Filmen echt schwer. Da kommt schnell die Löschung wegen "Kaffeesatzleserei". Für die Studios dürfte sich der Mehrwert der Info aber allgemein in Grenzen halten: der Großteil der Produktionskosten sind auch wenige Wochen vor der Veröffentlichung bereits angefallen, Flops sind somit weiterhin nicht zu vermeiden...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Kino
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare