Berlin-Produktion Til Schweiger dreht Film mit Ai Weiwei

Der eine ist Publikumsmagnet des deutschen Kinos, der andere Star der internationalen Kunstszene: Jetzt arbeiten Til Schweiger und Ai Weiwei gemeinsam an einem Episodenfilm über Berlin.

Vom Kommerz zur Kunst: Til Schweiger trifft Ai Weiwei
DPA

Vom Kommerz zur Kunst: Til Schweiger trifft Ai Weiwei


Berlin/Hamburg - Paris, New York, Rio de Janeiro, in all diesen Metropolen wurden schon erfolgreiche Episodenfilme gedreht. Nach "Paris, je t'aime" (2006), "New York, I Love You" (2009) und " Rio, Eu Te Amo" (2014) soll eine solche Produktion nun auch in Berlin entstehen.

Für die erste Episode des Films wird der chinesische Kunst-Star Ai Weiwei die Regie übernehmen. Da der Regimekritiker sein Heimatland nicht verlassen darf, wird er beim Dreh Anweisungen via Skype geben und vom Regisseur Claus Clausen ("The Messenger") vor Ort vertreten.

Außerdem soll für das ambitionierte Projekt der deutsche Schauspieler, Produzent und Regisseur Til Schweiger gewonnen worden sein, wie jetzt die Produktionsfirma Production Berlin I Love You bekannt gegeben hat. Welche Rolle Schweiger spielen wird, ist noch nicht bekannt.

Ai Weiwei wird nicht nur Regie führen, sondern sich auch selbst spielen. Mit Verweis auf die Geschichte der ehemals geteilten Stadt Berlin und seiner eigenen Geschichte geht es um einen Vater, der seinen Sohn nicht besuchen darf. Wie die Produktionsfirma weiter mitteilt, werde Ai Weiweis sechsjähriger Sohn Ai Lao ebenfalls mitspielen. Er lebt mit seiner Mutter Wang Fen in Berlin, die auch das Skript für die erste Episode geschrieben hat.

Der Dreh der Ai-Weiwei-Episode findet während des ersten Wochenendes der Berlinale vom 7. bis 9. Februar statt.

cbu



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.