"Titanic"-Darstellerin: Gloria Stuart im Alter von 100 Jahren gestorben

Schauspielerin Gloria Stuart ist tot, die US-Amerikanerin wurde 100 Jahre alt. Ihre ersten Rollen hatte sie bereits in den dreißiger Jahren, zu spätem Ruhm gelangte sie durch James Camerons Hollywood-Film "Titanic".

Schauspielerin Stuart (auf einem 2003 veröffentlichten Foto): Sie wurde 100 Jahre alt Zur Großansicht
REUTERS

Schauspielerin Stuart (auf einem 2003 veröffentlichten Foto): Sie wurde 100 Jahre alt

Los Angeles - Schauspielerin Gloria Stuart ist im Alter von 100 Jahren gestorben. Seine Großmutter sei am Sonntag in ihrem Haus in Los Angeles im Schlaf gestorben, teilte ihr Enkel Benjamin Stuart Thompson am Montag mit. Die Schauspielerin hatte seit fünf Jahren an Lungenkrebs gelitten.

Für ihre Rolle der gealterten Titanic-Überlebenden Rose Calvert in James Camerons Hollywood-Film 1997 bekam Stuart eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin. Stuart war damals 87 Jahre alt. Bis heute ist sie die älteste Schauspielerin, die für den begehrtesten Filmpreis Hollywoods nominiert wurde. Ihre britische Kollegin Kate Winslet spielte die Rolle der jungen Rose.

Die Kalifornierin, die 1910 als Gloria Stewart in Santa Monica geboren wurde, hatte ihr Filmdebüt bereits in den dreißiger Jahren. Unter anderem war sie in dem Horrorfilm "Das Haus des Grauens" von Boris Karloff zu sehen. Sie spielte auch an der Seite von Shirley Temple in "Poor Little Rich Girl" und "Rebecca of Sunnybrook Farm".

Mitte der vierziger Jahre zog sie sich dann aus dem Filmgeschäft zurück. In den siebziger Jahren hatte sie gelegentlich Fernsehauftritte und ihre Karriere wäre wohl ohne größere öffentliche Aufmerksamkeit zu Ende gegangen, hätte Cameron sie nicht für sein "Titanic"-Epos ausgewählt.

Der Regisseur habe eine Schauspielerin gesucht, die "immer noch brauchbar, nicht alkoholkrank, rheumatisch oder zusammengefallen" sei, sagte Stuart einmal über das Auswahlverfahren. Sie bekam die Rolle und spielte die 101 Jahre alte Rose Calvert. Stuart nutzte ihren späten Ruhm und verfasste ihre Biographie mit dem Titel "I Just Kept Hoping".

wit/dapd/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Kino
RSS
alles zum Thema Titanic
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Mythos "Titanic": Der Untergang eines Ozeanriesen