Todesfall Drehbuchautor Peter Märthesheimer gestorben

Fassbinders Filme der siebziger Jahre, Toelles legendäre TV-Satire "Millionenspiel": Ohne Peter Märthesheimer wären sie vielleicht nie entstanden. Der Drehbuchautor und Produzent schrieb mit seinen Texten Filmgeschichte. Am heutigen Freitag ist er 67-jährig in Berlin gestorben.


Filmschaffender Märthesheimer: "Einer der wichtigsten Autoren"
DDP

Filmschaffender Märthesheimer: "Einer der wichtigsten Autoren"

Berlin - Der 67-Jährige starb am Freitag während der Mitgliederversammlung der Deutschen Filmakademie in Berlin an Herzversagen, wie die Akademie mitteilte.

Märthesheimer wurde vor allem als Drehbuchautor für Rainer Werner Fassbinder ("Die Ehe der Maria Braun", "Lola") bekannt. Als Produzent betreute er neben den Fassbinder-Filmen "Martha" und "Ich will doch nur, dass ihr mich liebt" auch das legendäre "Millionenspiel" von Wolfgang Menge und Tom Toelle. Zuletzt erfand er die Figur des von Dieter Pfaff gespielten Kriminalpyschologen Bloch für die gleichnamige ARD-Serie.

Die Filmakademie reagierte mit Bestürzung. "Der deutsche Film verliert mit Peter Märthesheimer einen seiner wichtigsten Autoren", erklärte Akademie-Präsident Günter Rohrbach. Vor allem seine für Fassbinder geschriebenen Drehbücher seien "Marksteine der jüngeren Filmgeschichte".



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.