Umfrage Hannibal Lecter ist Hollywoods größter Schurke

Das American Film Institute hat per Umfrage Hollywoods größte Helden und fieseste Schurken ermittelt. Zum gemeinsten Film-Bösewicht wurde der Kannibale Hannibal Lecter gewählt, als nobelster Kino-Charakter gilt der Anwalt Atticus Finch aus dem Südstaaten-Drama "Wer die Nachtigall stört".


Kannibale Hannibal Lecter (Anthony Hopkins): Knapp vor Norman Bates und Darth Vader
REUTERS

Kannibale Hannibal Lecter (Anthony Hopkins): Knapp vor Norman Bates und Darth Vader

Los Angeles - Insgesamt 100 "Heroes" und "Villains" (Schurken) Hollywoods sind am Dienstagabend im US-Fernsehen in einer von Arnold Schwarzenegger moderierten TV-Show vorgestellt worden. Damit präsentierte das in Los Angeles ansässige American Film Institute (AFI) das Ergebnis einer Umfrage unter 1500 Schauspielern, Regisseuren und Kritikern, die aus einer Liste von 400 Filmcharakteren ihre Wahl treffen konnten.

Zum nobelsten Helden der Traumfabrik wurde der gutmütige Anwalt Atticus Finch (gespielt von Gregory Peck) aus der Verfilmung des Südstaaten-Dramas "Wer die Nachtigall stört" (1962) gewählt. Verfolgt wird Finch von dem lakonischen Abenteurer/Archäologen Indiana Jones (gespielt von Harrison Ford) und dem britischen Gentleman-Agenten James Bond. Zu Heldenruhm kamen unter anderem die Filmfiguren Rick Blaine aus "Casablanca" (dargestellt von Humphrey Bogart), T.E. Lawrence aus "Lawrence von Arabien" (gespielt von Peter O'Toole) und der Filmhund Lassie.

Als bester Bösewicht gilt der kannibalische Gourmet Dr. Hannibal Lecter, den Anthony Hopkins bisher dreimal verkörperte (u.a. "Das Schweigen der Lämmer", 1991). Doch auch der von dem Romanautor Thomas Harris erdachte Horror-Psychiater wird von illustrer Konkurrenz verfolgt: Alfred Hitchcocks psychisch gestörter Killer Norman Bates (Anthony Perkins in "Psycho") und der intergalaktische Finsterling Darth Vader (David Prowse in der Original-"Star Wars"-Trilogie) sind Hannibal dicht auf den Fersen. Als weitere Schurken wurden die Krankenschwester Ratched (Louise Fletcher) aus "Einer flog über das Kuckucksnest", die "Wicked Witch of the West" (Margaret Hamilton) aus "Der Zauberer von Oz" (1939) und "Der Weiße Hai" gewählt.

Show-Gastgeber Arnold Schwarzenegger belegte gleich in beiden Listen Plätze: als böser Cyborg (in "Terminator", 1984) und als guter Cyborg (in "Terminator 2", 1991).

Zwei oscargekrönte Figuren landeten jeweils auf dem letzten Platz der beiden Listen: Russell Crowe in der Rolle des Maximus ("Gladiator") schaffte es nur auf Rang 50 der Heldenliste, Denzel Washington belegte als korrupter Cop in "Training Day" den letzten Platz des Schurken-Rankings.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.