Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Volkspartei droht mit Klage: Nichts als Ärger für Almodóvar

Die spanische Volkspartei PP will den Filmregisseur Pedro Almodóvar wegen Verleumdung vor Gericht bringen. Der liberale Filmemacher hatte Gerüchte verbreitet, die Partei hätte kurz vor der Wahl am vergangenen Sonntag einen Staatsstreich geplant.

Regisseur Almodóvar (bei der Golden-Globe-Verleihung in Los Angeles 2003): "Ich bin sehr froh"
DPA

Regisseur Almodóvar (bei der Golden-Globe-Verleihung in Los Angeles 2003): "Ich bin sehr froh"

Madrid - Die Klage werde in Kürze in Madrid eingereicht, sagte Ignacio Calabuig, Sprecher des scheidenden Ministerpräsidenten José María Aznar, am Mittwoch.

Der Oscar-Preisträger ("Sprich mit ihr - Hable con ella") hatte am Dienstagabend vor Journalisten erklärt, er habe Gerüchte gehört, dass die Volkspartei PP am Abend vor der Parlamentswahl vom vergangenen Sonntag einen Staatsstreich geplant habe. Die Zeitung "El Mundo" druckte diese Bemerkung auf ihrer Titelseite.

Almodóvar erklärte später, er habe lediglich weitergegeben, was ihm zu Ohren gekommen sei. Das Innenministerium wies die Anschuldigungen als lächerlich zurück. Die Gerüchte über den geplanten Putsch waren bisher nur im Internet zirkuliert. Almodóvar hatte sie bei der offiziellen Vorstellung seines neuen Films "La mala educación" ("Die schlechte Erziehung") aufgegriffen und so dafür gesorgt, dass sie mehr Aufmerksamkeit bekamen.

Auf der Pressekonferenz hatte der Regisseur außerdem seine Erleichterung über die Wahlniederlage der PP bekundet: "Ich bin sehr froh, in einem vereinten und freien Land, in das die Demokratie zurückgekehrt ist, wieder ein Leben zu beginnen", sagte der Filmemacher laut einem Bericht der BBC.

Bis zu 4000 Anhänger der konservativen Volkspartei hatten daraufhin am Mittwoch vor der Parteizentrale gegen Almodóvars neuen Film protestiert, der unter anderem von sexueller Belästigung in katholischen Schulen handelt. Dies sei eine Attacke auf die Kirche, so die Demonstranten.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: