Comic-Adventskalender Die Zeit und Gott und Weihnacht

Weihnachten ist doch kein Weltuntergang: Auch wenn laut Maya-Kalender am 21.12. das Ende unseres Planeten naht, ist SPIEGEL ONLINE optimistisch und veröffentlicht bis zum 24. Dezember täglich einen neuen Advents-Comic. Einige der besten deutschen Zeichner sind dabei. Diesmal: Aike Arndt.

Aike Arndt

Aike Arndt, geboren 1980 in Neuss, erzählt in und aus Berlin Geschichten über Gott. Wobei sein Gott nur den Namen mit der biblischen Figur gemein hat und dass er der Schöpfer aller Dinge ist. Arndts Gott ist ein fassförmiger Nerd mit Hang zu Geranien, der ziemlich schnell überfordert ist von simplen Dingen wie dem Weihnachtsmann und gerne auf seinem fliegenden Hai ausreitet.

"Skurril" wäre noch zu simpel gesagt für Arndts anarchistische Strichwelten, in denen die Dinge keinen Sinn ergeben, sondern Sinn noch gemacht wird - von Hand, von Arndt, von Gott.

Ein Büchlein mit Erzählungen liegt inzwischen vor. Bitte, Gott, mach schnell ein zweites!

Einzelne Comics lassen sich auch auf www.gottcomics.de lesen.

Weihnachtskalender 2012

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mike Macke 03.12.2012
1. Mosern...
bitte Bilder 4 und 5 wechseln...
davornestehtneampel 03.12.2012
2. Damals, in Mayahausen...
Sprach der Calendatepetl zum Datumschreibelotl: "Du, glaubst Du, dass die in dreitausend Jahren raffen werden, dass unser Kalender einfach nur neu anfängt?" Sagte der Datumschreibelotl: "Ganz bestimmt. Bis dahin sind die Menschen so schlau, dass sie nicht mehr irgendwelchen Weltuntergangsblödsinn irgendwo hintippseln, wenn es dafür keine Veranlassung gibt..."
angst+money 03.12.2012
3. Uff
Bei digitalen Bildchen nützt auch eine Lupe nichts. Ich bin normalerweise nicht weitsichtig, aber beim 3. Bild habe ich entnervt abgebrochen.
saintjust 03.12.2012
4. Einfach schlecht
Das ist wirklich einfach ganz schlecht. Es muss doch auch talentierte Autoren und Zeichner geben?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.