Amtlich Chávez' Buchgeschenk für Obama wird Verkaufs-Hit

Promotion von seiner offiziellsten Seite erfährt gerade der Buch-Klassiker "Die offenen Adern Lateinamerikas". Venezuelas Staatschef Hugo Chávez hatte das Werk Barack Obama geschenkt - jetzt ist die über 30 Jahre alte Studie ein Renner bei Amazon.


Port-of-Spain - Ganz unliterarisch hat Venezuela hat eine unbekannte Zahl von russischen Flugabwehrraketen gekauft. So lautet die aktuellste Meldung aus dem Karibikstaat.

Staatschefs Chávez, Obama: Daumen hoch für Literatur
AFP

Staatschefs Chávez, Obama: Daumen hoch für Literatur

Die neuen Waffen dienten der Verteidigung, sagte Präsident Hugo Chávez am Sonntag während einer Militärparade in der Hauptstadt Caracas.

Die Boden-Luft-Raketen wiegen 19 Kilogramm und haben eine Reichweite von 6.000 Metern, wie die amtliche Nachrichtenagentur ABN meldete.

Ebenfalls erstaunliche Reichweite, allerdings in kultureller, womöglich in kulturkritischer Hinsicht, hat ein Buchgeschenk, das Chávez dem amtierenden US-Präsidenten, Barack Obama, machte.

"Die offenen Adern Lateinamerikas", eine bereits 1971 veröffentlichte Studie von Eduardo Galeano, kletterte auf Platz zwei der der Bestsellerliste von Amazon.com und ist dort inzwischen in der englischen Ausgabe vergriffen. Vor dem Wochenende lag das Buch noch auf Verkaufsplatz 54.295.

Chávez gab Obama auf dem Gipfeltreffen der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) eine spanische Ausgabe des Buchs.

Die kritische Beschreibung der Kolonialgeschichte Lateinamerikas gilt als wichtiges Werk der Dependenztheorie zur Erklärung des Entwicklungsrückstands der Region gegenüber den USA und Europa.

dan/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.